Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Beratung Suburban

Beratung Suburban 3 Monate 4 Wochen her #1

  • hotze30
  • hotze30s Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
Hallo an die Chevygemeinde,

Ich bin neu hier und bräuchte mal eure Hilfe. Ich spiele mit dem Gedanken mir meinen ersten Ami zuzulegen, nen Chevy Suburban bj. 96. Jetzt hätte ich gerne gewusst, wie gut der zum Daily Driver taugt und wie da so eure Erfahrungen mit sind. Der Größe des kleinen bin ich mir bewusst und darum geht es mir auch nicht, wichtiger wäre mir, wie anfällig sind die im Bezug auf Motor,Getriebe, Elektrik und so weiter. Man hört immer soviel negatives von Amerikanischen Autos. Über eure Hilfe und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

In diesem Sinne, Lg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung Suburban 3 Monate 4 Wochen her #2

  • Pinback
  • Pinbacks Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 9
Moin. Ich denke es kommt drauf an wie Dein Fahrprofil ist. Wenn Du regelmäßig viel Kurzstrecke fährst, ist es als Daily Driver wohl eher ungünstig. Ich fahre selber nur 2km zur Arbeit und das tue ich meinem nicht ständig an. Von der Haltbarkeit unterscheidet einen Ami meiner Meinung nach kaum was von anderen Autos. Viele haben jedoch einen hohen Wartungsstau oder sind tendenziell eher runtergerockt als andere Fahrzeuge. Viele kaufen sich einen Ami um mal V8 zu fahren und finden dann keine vernünftige Werkstatt. Entweder inkompetent oder viel zu teuer. Darunter leiden die Fahrzeuge und werden dann wieder verkauft. Von daher ist es sinnvoll sich einen zu kaufen wo alles funktioniert. ZV, Fensterheber, Klima ( die nicht "nur mal befüllt" werden muss ). Und innen sollte er intakt sein wenn Du da wert drauf legst. Ich weiß aus leidlicher Erfahrung wie es ist, Kleinteile für den Innenraum aufzutreiben. Alles andere bekommt man eigentlich recht gut repariert. Auch nicht teurer als für VW und Konsorten. Und die Leute die schlechtes über Amis erzählen, sind die, die ihren tollen VW nach 40 TKM zum Steuerkettenwechsel bringen und um Kulanz betteln :whistle:
Dumme Fragen an der Tanke ala: "Wieviel schluckt´n der so?" beantworte ich nur noch mit: "ca. 4 Gallonen auf 60 Meilen". Das hinterlässt fragende aber stumme Gesichter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung Suburban 3 Monate 4 Wochen her #3

  • MAC7-Udo
  • MAC7-Udos Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 56
Hallo aus Mannheim,
Pinback hat recht. Ich fahre seit 1974 Nur Amis, trans-Am und seit 1985 Chevi Blazer Silverado. Alle im täglichen gebrauch. Die Blzer mit 40 Tsd. Im Jahr. OHNE Probleme :top:
Bei meinem Jetzigen ein 93 Silverado wurde Motor und Getriebe bei Km 450 Tsd.erneuert. Sonstige intervalle sind Ölwechsel alle 10Tsd. und Abschmieren.
Kosten: Ein Bruchteil von dem parallel von meiner Frau gefahrenen Mercedes, der bereits im 4. Jahr mit Rost aufwartete.
Viel Erfog bei der Suche und bitte nur kaufen wenn odentlich gewartet.
Gruß
MAC7
Beste Grüße aus Mannheim
Udo

Hubraum statt Spoiler,

1993 Blazer K 1500 (Erstbesitz)
1977er HD 1200 Electra Glide (Erstbesitz)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung Suburban 3 Monate 4 Wochen her #4

  • M_m_B
  • M_m_Bs Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 6
Auch ich kann Pinback nur recht geben, vor allem was Kleinteile aus dem Innenbereich angeht. Ich habe bei meinem G20 nicht gesehen das z.B. so ein kleiner Aschenbecher in der Schiebetür gefehlt hat. Das hat gut 4 Monate gebraucht bis ich endlich den Einsatz auftreiben konnte, da waren mir dann die 25€ für den kleinen Aschenbecher auch schon wieder egal.
Was die tägliche Benutzung angeht, ist es wirklich nicht anders als bei allen anderen auch. Meiner fährt auf Gas und dann halten sich auch die laufenden Kosten im Rahmen.

M_m_B
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung Suburban 3 Monate 4 Wochen her #5

  • Thunderbird
  • Thunderbirds Avatar
  • ONLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 298
  • Dank erhalten: 13
Ich fahre einen 96er kurzen Tahoe, mit dem 6.5 Liter Detroit Diesel Motor. Hätte auch gerne einen Suburban, aber nachdem ich jetzt relativ viele Teile getauscht habe (Auto stand lange still, dafür hat er recht wenig Rost) will ich ihn nicht mehr hergeben. In der Regel bei normaler fahrweise sind die meisten Teile robuster ausgelegt als manche anderen Autos (Das ist jetzt meine persönliche Meinung).
Unbedingt versuchen das Auto objektiv zu Beurteilen vorallem die technischen Komponenten. Ich war dieses Jahr 10.000km in 3 Wochen unterwegs und habe den asiatischen Kontinent besucht - ohne ein einzige Panne.
Ich finde diese Autos sehr gut alltagstauglich, die Ersatzteile sind sogar wesentlich günstiger als andere Allradfahzeuge in dieser Gewichtsklasse.
Der Verbrauch ist natürlich ein wenig höher als bei einem Smart, aber das ist schon das Einzige.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung Suburban 3 Monate 3 Wochen her #6

  • hotze30
  • hotze30s Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
Erstmal vielen lieben dank für die hilfreichen Antworten, ich bin begeistert. Mein Weg zur Arbeit beträgt ca. 18 km einfache Fahrt, ob das noch unter kurzstrecke fällt ist wahrscheinlich Ansichtssache. Nen guten Schrauber habe ich hier in der Nähe denke ich mal, da mein großcousin nen Ford Econoline fährt und ein Kollege von mir nen '56er Chevy Bei Air. Damit gehen die sicher nicht zu irgendeinem freundlichen um die Ecke. Der Koffer den ich im Auge habe, ist ein '96er Suburban mit ner 5,7 Liter Maschine mit 200 ps, ist allerdings ein 2 wd und HT auch noch keine gasanlage verbaut. Diese würde ich dann aber noch nachrüsten lassen. Idealer Weise unterflur, damit mir das Gepäckabteil erhalten bleibt. Werde da nochmal ein paar Nächte drüber schlafen und dann mal Bescheid geben was drauß geworden ist.

In diesem Sinne, LG
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von hotze30.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Beratung Suburban 3 Monate 3 Wochen her #7

  • Hubbel
  • Hubbels Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 150
  • Dank erhalten: 13
Meinen Suburban fahre ich Kurz- u. Langstrecke. Ersatzteile sind, im Unterschied zu deutschen Fabrikaten, spottbillig. Berufsmäßig fahre ich täglich Dodge RAM. Einfach unverwüsstlich, das Ding! Auch bei extremen Minusgraden - er springt immer an. Wenn ich sehe, was Freunde von mir mit ihren fast neuen BMW's, Mercedes etc. für Probleme haben........ :whistle:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden

Wer ist online

  • XB12S
  • 68er
  • Thunderbird
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2018