Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Türdichtungen wechseln

Türdichtungen wechseln 3 Monate 3 Wochen her #1

Guten Abend,

die alten Türdichtungen sind durch und nun habe ich einen neuen Satz Dichtungen bestellt.

Kann man die selber wechseln und werden die auch verklebt?

Kann man beim Bj 1994 die Hecktüren einstellen oder braucht man dazu einen "Fäustl"?

Viele Grüße
FJ
Gruß Franz J.
Chevrolet G20, Vandura, 1994
5,7
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Türdichtungen wechseln 3 Monate 2 Wochen her #2

  • Oldfield
  • Oldfields Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Chevy G20, MJ 1992, 5,7l TBI, TH700
  • Beiträge: 87
  • Dank erhalten: 8
Gute Frage, ich habe momentan bei meinem 92er G20 mit Wassereinbruch an den Hecktüren zu kämpfen - Türdichtungen hat der Vorbeseitzer neu gemacht.

Ich habe momentan mit (nicht aushärtender) Scheibendichtmasse zwischen Türrrahmen und Dichtung erstmal ein wenig Besserung erzielt - ich würde schon sagen, dass die Dichtungen irgendwie geklebt werden. Vielleicht hat da noch ein Profi eine verlässliche Aussage

Bei einem schnellen Blick in das original Service Manual von Chevrolet habe ich das so verstanden, dass die Türen einstellbar sind (dort stehen auch die geforderten Maße dazu) - für das "wie" hatte ich noch keine Zeit, werde ich am Wochenende mal anschauen.



MfG Tim
"And the man in the rain picked up his bag of secrets and journeyed up the mountainside - far above the clouds - and nothing was ever heard from him again, except for the sound of TUBULAR BELLS!"
(by Mike Oldfield)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Türdichtungen wechseln 3 Monate 2 Wochen her #3

  • V8 homecomer
  • V8 homecomers Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 81
  • Dank erhalten: 13
N´Abend!
Ich kenne das so nicht, dass die Gummis geklebt sind. Würde auch ein erneutes Wechseln sehr unattraktiv erscheinen lassen...
Hatte sie bei meinem G20 auch gewechselt und die Plastikpöbbels, die in reichlicher Menge am Gummi vorhanden sind, hielten den Gummi problemlos an der Türe.
Beim Schließen der Türe wurde der Gummi zusammengepresst- ein Eindringen von Wasser hatte ich nie zu beklagen.
Liegen die Türen denn überall am Gummi an, so dass dieser zusammengedrückt wird?
Das "Einstellen" der Türen dürfte sich auch ein Losschrauben und Versetzen der Scharniere beschränken. Kann mich an nichts anderes erinnern.

Allerdings gibt es wohl zweierlei Türgummis. Original waren sehr weiche- fas wie Moosgummi verbaut. Die aus dem Zubehör waren richtiger Gummi, der wesentlich mehr Kraft zum Schließen erforderte als der Originale.

LG Michi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Türdichtungen wechseln 3 Monate 2 Wochen her #4

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 7
Laut Hersteller wo ich die neuen Gummies bestellt habe soll man zwischen den Plastikteilen zum reinstecken noch eine dünne naht speziellen Kleber ziehen ( Super Wheatherstrip Adhesive 08008 von 3M ). Gibt es in deutschland aber nicht zu kaufen.
Ich habe sie erstmal an der Fahrertür nur rein geklipst, damit ich die später zum lackieren leicht wieder ab bekomme, ohne etwas kaputt zu machen.
Bisher hält es auch so bestens dicht und das Gummi bleibt auch da wo es sein soll.
Die kannst sie also auf jeden Fall selber wechseln, musst nur bevor du wahllos die Nüpsel rein drückst gucken, ob du die passende Dichtung zur Tür in der Hand hast. Heißt, dass du die Nüpsel erstmal nur an die Löcher hältst, um zu gucken, dass auch alles passt und du die nicht nochmal raus ziehen musst, weil das die falschen waren. dabei kann man sich schnell das Gummi kaputt machen ;)

@Oldfield
Wenn bereits neue Dichtungen drin sind, liegen die entweder nicht richtig an oder das Wasser kommt vom Dach. Zweiteres war bei mir der Fall. Dachte auch, dass es die Dichtungen wären, da auch der Türfalz schon rostig ist, jedoch kam es oben durch die dritte Bremsleuchte, die einer der Vorbesitzer in das Dach geschraubt hat, ohne etwas ab zu dichten. Dafür hat er die Bremsleuchte selbst mit Tape übergeklebt...
Und weiße Rückleuchten habe ich da oben auch noch. Zum einen sind die schon von innen sparkig und auch da kam Wasser herein.

Das Türgummi kann auch sein, dass das nur vom Alter her und durch eingedrungenes Wasser so weich war. aus meinem alten konnte ich das Wasser wie den Saft aus einer Zitrone pressen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Türdichtungen wechseln 3 Monate 2 Wochen her #5

  • bigben-65
  • bigben-65s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 490
  • Dank erhalten: 105
1988 Chevrolet Blazer K5 - 350 cui
1987 Harley Davidson Softail FXSTC
1995 BMW Touring 520 - Alltagsauto+Hundetransporter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Türdichtungen wechseln 3 Monate 2 Wochen her #6

  • Oldfield
  • Oldfields Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Chevy G20, MJ 1992, 5,7l TBI, TH700
  • Beiträge: 87
  • Dank erhalten: 8
So, hier mal die Infos zum Türen einstellen aus dem original Chevy Service Manual (für MJ92):

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Zum Thema Türdichtungen steht übrigens drin man soll die mit "3m weatherstrip adhesive (or equivalent)" einsetzen.



MfG Tim
"And the man in the rain picked up his bag of secrets and journeyed up the mountainside - far above the clouds - and nothing was ever heard from him again, except for the sound of TUBULAR BELLS!"
(by Mike Oldfield)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Türdichtungen wechseln 3 Monate 2 Wochen her #7

  • Oldfield
  • Oldfields Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Chevy G20, MJ 1992, 5,7l TBI, TH700
  • Beiträge: 87
  • Dank erhalten: 8
So, hab das mit dem Tür einstellen mal probiert - bei den Schrauben der Scharniere an der Karosserie sind Langlöcher. hab also die 4 Schrauben gelöst, das Fangband ausgehangen, dann Tür angehoben un Schrauben wieder festgezogen (geht zu zweit ganz gut). Waren zwar nur ca. 3mm, aber bin jetzt gespannt, ob es geholfen hat.

Zusätzlich werde ich bei Gelegenheit mal die Auflageflächen der Türgummis an der Karosserie plan machen, die sind sehr uneben.

Bloodigy schrieb:
@Oldfield
Wenn bereits neue Dichtungen drin sind, liegen die entweder nicht richtig an oder das Wasser kommt vom Dach. Zweiteres war bei mir der Fall. Dachte auch, dass es die Dichtungen wären, da auch der Türfalz schon rostig ist, jedoch kam es oben durch die dritte Bremsleuchte, die einer der Vorbesitzer in das Dach geschraubt hat, ohne etwas ab zu dichten. Dafür hat er die Bremsleuchte selbst mit Tape übergeklebt...
Und weiße Rückleuchten habe ich da oben auch noch. Zum einen sind die schon von innen sparkig und auch da kam Wasser herein.

Das Wasser kommt definitiv von der Tür, das habe ich schon kontrolliert.



MfG Tim
"And the man in the rain picked up his bag of secrets and journeyed up the mountainside - far above the clouds - and nothing was ever heard from him again, except for the sound of TUBULAR BELLS!"
(by Mike Oldfield)
Letzte Änderung: 3 Monate 2 Wochen her von Oldfield.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Türdichtungen wechseln 3 Monate 2 Wochen her #8

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 7
Alles klar. Hätte ja sein können. Dachte bei mir nämlich auch, dass es die Türen sind, weil der Falz rostig und der Boden nass war ^^
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden

Wer ist online

  • XB12S
  • Bandit-66
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2018