Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20

Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20 4 Monate 2 Tage her #1

Hallo Leute,

ich bin neu hier und habe einen Chevy G20, Bj 1994, 5,7l geerbt. Macht schon Spaß, aber jetzt sind ein paar
Probleme aufgetaucht und ich will mal in die Runde fragen, wer mir einen guten Tip geben kann, da
ich Feuchtigkeit im Van festgestellt habe.

1. Die beiden Heck-Türen sind nicht mehr ganz dicht(Mittelfuge oben sehr klein) und der 1 Dichtungsgummi wie ein Schwamm.

Weiß jemand wo man neue Dichtungen bestellen kann?
Lassen sich die Türen etwas verstellen?

2. Zunehmend Nässe im Fußraum vorne, beim Beifahrer noch mehr.

Die Reling oben zum Hardtop wirkte auch etwas angerostet, ist aber nun abgedichet.

3. Das Fahrzeug hat Sonder Kfz Status, soll aber voll wie PKW versteuert werden. Kann das sein?

Ich würde mich über brauchbare Antworten und Tips sehr freuen. Danke
Grüsse E.
Gruß Franz J.
Chevrolet G20, Vandura, 1994
5,7
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20 4 Monate 2 Tage her #2

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 7
Moinsen.
Zu 1.
würde ich würde dir empfehlen, gleich das ganze Paket zu bestellen. Zum einen ist es bei diesem Händler das günstigste was ich gefunden habe und zum anderen besser haben, als brauchen.



Zu 2.
Habe ich leider auch, bin aber noch nicht bei der Behebung des Problems angekommen. Falls du da irgendwas findest, gerne hier posten ;)

Zu 3.
Meiner hatte auch WoMo im alten Schein eingetragen und bei der erneuten Anmeldung wurde das einfach übernommen. Bei der Versicherung kein Problem und die Steuer hat ihn auch ohne Nachfragen oder sonstige Probleme als WoMo berechnet. Ich würd sagen, einfach mal nachfragen ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Franz Josef

Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20 4 Monate 2 Tage her #3

  • m1009
  • m1009s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1097
  • Dank erhalten: 148
Die Sonder-KFZ-Zulassung gibt es nicht mehr, deshalb muss man die normale PKW-Steuer zahlen. Steht zwar noch im Schein/Brief ist aber nicht mehr steuerrelevant.
Nässe im Beifahrerfußraum kann vom defekten Scheibenrahmen über Wärmetauscher bis zu einer maroden Dichtung um den Gebläsekasten alles sein.
Die Dichtungen würde ich auch beim o.g. Anbieter bestellen.
LG
Christian

Wünsche Allen beulenfreie Fahrt.

1.2 Liter is a longdrink,
Not an enginesize!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Franz Josef

Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20 4 Monate 1 Tag her #4

  • Sunnysun77
  • Sunnysun77s Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Ich kann zwar auch an allen Möglichen und unmöglichen Stellen durch die Türen schauen, aber das Wasser kam nur vom Dachfenster hinterm Fahrersitz, zuletzt dann auch soviel, dass ich am Tritt vom Fahrer Wasser stehen hatte.
Chevrolet Van G20
5,7 TBI mit Venturi Autogasanlage
Baujahr 1990
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20 4 Monate 16 Stunden her #5

  • Undertaker
  • Undertakers Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 561
  • Dank erhalten: 77
Zu 2 wenn Wasser im Fußraum Beifahrer ist ,ist der Wärmetauscher .Außer am Armaturenbrett ist auch Wasser dann ist die Frontscheibe undicht
Zu 3 ja das ist ríchtig so. Da ein sonder Kfz kein bestimmtes Fahrzeug aussagt wie Büro oder Wohnmobil ect.
Zu deinen Dichtungen .Du must neue kaufen und die Türen vernünftig einstellen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Franz Josef

Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20 4 Monate 6 Stunden her #6

Servus und Moin Moin,
vielen Dank für die prompte Antwort. Habe mir sogleich das Dichtungsset bestellt und freue mich aufs
Einbauen (höchste Zeit).

Nun habe ich auch Wasser am Amaturenbrett rechts entdeckt und denke es könnte von der Scheibe kommen.
Dichtungsgummi an der Scheibe hat in de Mitte auch eine Fuge... sowas kenn ich sonst nicht.

PS: Mein Van hat dieselbe Lackierung. Ich poste demnächst bei Gelegenheit mal ein Bild.
;)
Gruß Franz J.
Chevrolet G20, Vandura, 1994
5,7
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20 4 Monate 6 Stunden her #7

super Tip! Habe am Amaturenbrett eine Pfütze gefunden, wie bei einer Regenrinne...
Ich hoffe man kann die Scheibe neu abdichten ohne gleich eine neue einbauen zu müssen.
Ansonsten habe ich die Dichtungen für die Türen gleich bestellt :top:
Gruß Franz J.
Chevrolet G20, Vandura, 1994
5,7
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feuchtigkeit und Nässe im Chevy G20 4 Monate 6 Stunden her #8

Vielen Dank für die Tipps!
Dieses Forum ist voll hilfreich. Muß wohl die Scheibendichtung sein.

Ich hoffe daß die Türen sich einstellen lassen. Ein KFzler meint mit "Lehmann" an die Aufhänger
ran...
Gruß Franz J.
Chevrolet G20, Vandura, 1994
5,7
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 1.864 Sekunden

Wer ist online

  • XB12S
  • 68er
  • sashone
  • Bandit-66
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2018