Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: [gelöst] Vandura startet nicht mehr

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 2 Tage her #1

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Moinsen.
Ich habe ja schon etwas länger Probleme mit meinem Dicken ( Vandura G2500, 5,7 TBI ), dass das Gemisch zu fett ist.
Den TBI hatte ich jetzt schon ein paar mal auf und die Düsen, sowie die Teile mehrmals aus und wieder ein gebaut. Unter anderem zum Reinigen. Nach dem Zusammenbau bin ich auch wieder Probe gefahren und alles hat funktioniert ( Nur dass das Gemisch immer noch zu fett ist ).
Heute sind die neuen Einspritzdüsen angekommen und ich habe sie direkt eingebaut. Jetzt wollte ich eben los, um zu gucken, ob es was gebracht hat, da springt er garnicht erst an. Zündung läuft, er stottert sich einen ab und dann nichts weiter. Nach 2-3 Mal lief er dann kurz an, aber wirklich nur schleppend, kam nicht richtig in die Pötte und ist dann auch wieder aus gegangen.
Ich habe wirklich alles wieder so zusammen gebaut, wie es war, so wie die letzten Male. Kein Tropfen, kein Lecken oder ähnliches.

Jemand eine Idee? Liegt es an den Düsen? Sind von Rockauto und sollen für das Modell geeignet sein oO

www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=47698&cc=1151840&jsn=434
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 2 Tage her #2

  • G20-Driver
  • G20-Drivers Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1105
  • Dank erhalten: 104
Die düsen sind es definitiv nicht, die selben habe ich mittlerweile auch schon 3 Jahre drin, ich tippe sehr stark auf den Temperaturfühler der dem ECM bescheid gibt wie warm oder kalt, der vorn am Thermostat sitzt. ((zu 90%))
1977 Chevrolet Caprice 5.7L V8 173PS (((verkauft)))
1980 GMC Vandura 5.7L V8 199PS (((verkauft)))
1992 BMW E34 525 TDS 2.5L R6 TurboD. 143PS (((verkauft)))
1988 Ford Econoline 4.9L R6 155PS (((verkauft)))
1988 GMC Vandura 5.7L V8 199PS dunkelgrün
1994 Chevrolet G20 7.4L V8 231PS dunkelblau
1979 Oldsmobile Toronado 5.7L V8 173PS (((verkauft)))
2004 Skoda Fabia 1.2L R3 64PS Alltag



Grüße aus Sebnitz (Sachsen)
Letzte Änderung: 2 Wochen 2 Tage her von G20-Driver.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 2 Tage her #3

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Ziemlich unwarscheinlich. Den habe ich nämlich auch gerade erst gewechselt.
Und bis zum Wechsel heute lief er ja auch noch.
Habe heute nur die Düsen und den Temperatur Sensor, der fürs Dashboard zuständig sein soll gewechselt. Dabei ist zwar ein wenig Kühlflüssigkeit ausgelaufen, bis ich den neuen Sensor drin hatte, aber daran dürfte es ja auch nicht liegen, dass der Van nur stottert und nicht an springt :(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 2 Tage her #4

  • Joet
  • Joets Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 60
Waren auf den Düsen irgendwelche Schutzkappen drauf die du abmachen musst?
Sonst die Kraftstoffzufuhr prüfen.
LG Joet

GMC Vandura 2500 5,7 L (K) 1995
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 2 Tage her #5

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Auf den neuen?
Wenn wäre es mir nicht aufgefallen. Es sei denn das was ich als "vorinstallierte" Filter gehalten habe sind Schutzkappen und keine Filter. Das wär dann tatsächlich auch recht peinlich xD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 2 Tage her #6

  • G20-Driver
  • G20-Drivers Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1105
  • Dank erhalten: 104
wenn du den Temperaturfühler für die anzeige gewechselt hast dann ist das auch nicht der den ich meinte. Du hast den an der Seite gewechselt, du musst aber den wechseln der vorne sitzt mittig am oberen Kühlschlauch, denn der ist für das Steuergerät.
1977 Chevrolet Caprice 5.7L V8 173PS (((verkauft)))
1980 GMC Vandura 5.7L V8 199PS (((verkauft)))
1992 BMW E34 525 TDS 2.5L R6 TurboD. 143PS (((verkauft)))
1988 Ford Econoline 4.9L R6 155PS (((verkauft)))
1988 GMC Vandura 5.7L V8 199PS dunkelgrün
1994 Chevrolet G20 7.4L V8 231PS dunkelblau
1979 Oldsmobile Toronado 5.7L V8 173PS (((verkauft)))
2004 Skoda Fabia 1.2L R3 64PS Alltag



Grüße aus Sebnitz (Sachsen)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 1 Tag her #7

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Ja, weiß ich. Aber auch den habe ich gerade erst vor ca 2-3 Wochen gewechselt ;)

edit:
Die Nacht über habe ich ja nichts weiter dran gemacht. Eben erneuter Startversuch mit den neuen Düsen, da ist kurz angesprungen aber sofort wieder aus. Dann hab ich die alten wieder eingebaut, in der Hoffnung, dass mit den neuen etwas nicht stimmt. Wieder versucht zu starten und nichts mehr. Ein leichtes Wimmern, also Strom kommt an, aber keine Zündung, die Pötte laufen nicht mehr an...

Ist er abgesoffen? Festgefressen? Zündspule hin? Ich bin grad echt am verzweifeln...
Letzte Änderung: 2 Wochen 1 Tag her von Bloodigy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 1 Tag her #8

  • nairolf
  • nairolfs Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 166
  • Dank erhalten: 25
Oh man,
da denkst du, du machst alles fertig und neu und alles klappt, aber nein! Tut mir echt leid, das es bei dir so doof läuft.
Zündfunke an den Kerzen prüfen! An allen 8.
Wenn der da ist, versuch mal mit Startpilot zu starten, wenn er damit anläuft, dann stimmt was nicht mit der Benzinzufuhr.
Das wäre nun was ich testen würde.
Gruß Flo

2004 GMC Savana 5,3L, Vialle Gasanlage und Flashlube
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 1 Tag her #9

  • Lenagregory
  • Lenagregorys Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 10273
  • Dank erhalten: 492
Wie sehen die Kerzen jetzt gerade aus??
Gruß, Gregor


*Wer mich missversteht, hat das Wesentliche begriffen*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 1 Tag her #10

  • _Indi_
  • _Indi_s Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 5
Hast du neue Vergaser Fußdichtungen genommen !? Da gibt es zwei unterschiedliche !!
Chevy Van G20 Bj.88
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 1 Tag her #11

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Naja, die Kerzen sind alle recht neu und keine 500 Km in Benutzung.
Außerdem klang das heute so böse, dass da irgendwas sich noch ein Stück bewegt hat und dann garnicht mehr, als würde es fest hängen. Zur Probe nach Zündfunken müsste ich ja mindestens 8 mal starten. Ich hab da grad echt Schiss, mir am Motor tatsächlich noch irgendwas bösartig zu zerstören.

Wegen den Kerzen kann ich morgen mal gucken. Du meinst sicherlich wegen Ablagerungen oder Ähnliches? Ich schätze, dass sie recht schwarz aussehen könnten, da ja zu viel Kraftstoff rein gepumpt wurde ( Code 45 - rich exhaust ).

Ich habe das ganze Ersatzpaket an Dichtungen mitbestellt. Welches sind denn die Fußdichtungen? Denn 2 größere Dichtungen habe ich nicht gewechselt, weil ich den Vergaser scheinbar nicht so weit auseinander hatte.

Benzin sollte denke ich mal nicht das Problem sein, denn jedes Mal, wenn ich den Vergaser auseinander hatte, waren die Zuwege zu den Düsen gefüllt mit Benzin.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 1 Tag her #12

  • whiskeyman
  • whiskeymans Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 261
  • Dank erhalten: 19
Moin :)
Hast du mal den Benzindruck gemessen?Kann ja auch sein das der Druckregler in der TBI Grütze ist.Benzinpumpe iO?
Als denn Steffen
Bist du einsam und allein sprüh´ dich mit Kontaktspray ein!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 22 Stunden her #13

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Moin.
Also ich war jetzt davon ausgegangen, dass die Pumpe ok ist, wenn der Zulauf zu den Düsen voll mit Benzin ist.
Wo und wie kann ich denn den Druck messen? Am besten ohne weitere Zünd- / Startversuche. Bin nicht so versiert was Motoren angeht und habe Bedenken, dass ich dem Motor schade, indem ich zu oft versuche zu starten. Ich werds gleich noch ein mal machen und ein Video dazu. Lässt sich dann ja besser beurteilen, als durch hörensagen.
Und welches Bauteil wäre denn der Druckregler?
Meinst du dieses Teil hier? mit dem Metall in der Mitte mit der Membran drumherum?

www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=951154&cc=1151840&jsn=450

Das hatte ich direkt mit den Dichtungen gewechselt, als ich den TBI auseinander hatte. Mit diesem Set:

www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=1324590&cc=1151840&jsn=454
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 21 Stunden her #14

  • Lenagregory
  • Lenagregorys Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 10273
  • Dank erhalten: 492
Ja, das ist der DRuckregler. Wenn in dessen Bereicvh ein Leck ist oder er nicht richtig eingebaut bwurde, dann läuft Sprit in den Motor.

Wenn Du gleich einen Startversuch machst und der wieder nicht will bzw. absäuft, dann drehe mal direkt danach zwei Zündkerzen raus (irgendwelche) und schau sie Dir an. Die Frage ist, ob sie voll Sprit also nass sind oder wie die sonst aussehen.
Gruß, Gregor


*Wer mich missversteht, hat das Wesentliche begriffen*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 19 Stunden her #15

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
So.
Ich muss jetzt erstmal eine Übersetzernuss für die Zündkerzennuss finden. Das Video hab ich aber schonmal für euch. So schlimm war es die letzten Male noch nicht, da geht ja jetzt garnichts mehr. Und wenn man den Ton laut genug macht, dieses quietschende quieken am Ende ist auch neu.
Bevor ich da nichts näheres weiß, werde ich den jetzt erstmal garnicht mehr starten.
Und wenn ich garnicht mehr vor komme, werd ich ihn in eine Werkstatt schleppen lassen müssen...



Nachtrag:
Die Bilder von links nach rechts:

1. Die Stecker an der Verteilerkappe sind weiß an den Kontakten. Die Kappe wurde von einer Werkstatt gewechselt, ist das weiße irgendeine Kontaktcreme?

2. Zündkerze von innen gesehen links die zweite. Wie erwartet schwarz, aber trocken.

3. Zündkerze von innen gesehen rechts die erste, ebenfalls trocken.

4. Die Zündspule, evtl. reif zum auswechseln?

5. Stecker an der Zündspule oben, der Kunststoff ist leicht geschmolzen.

6. Da geht eine Steckverbindung von einem der Stecker der Zündspule ab und ist nirgends dran, habe auch auch keine weitere Steckverbindung in der Nähe gefunden, die offen ist.

7. Bin komplett um den Motor rum gekrabbelt und hab alles angesehen, dabei habe ich dieses Teil gefunden. es ist unten am Motor, unterm Krümmer auf der Beifahrerseite. Der Stecker war nicht drauf, warum auch immer, denn ich habe ihn wieder drauf gesteckt und der Widerhaken hält. Jemand eine Ahnung was das für ein Teil ist und ob es daran gelegen haben kann?

Und kann mir noch jemand sagen wo die Kraftstoffpumpe sitzt? Hab überall geguckt, aber es ist auch schwierig ein Bild von einer neuen in alt irgendwo am Fahrzeug zu finden xD
Anhang:
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Letzte Änderung: 2 Wochen 18 Stunden her von Bloodigy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 18 Stunden her #16

  • Maische
  • Maisches Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 3619
  • Dank erhalten: 577
Kerzen raus drehen. Wenn die klatschnass sind, wird evtl zu viel Kraftstoff im Zylinder sein. Das kann der Kolben nicht komprimieren. Der Motor steckt also fest. Dann solltest du ALLE Kerzen raus drehen, und den Motor ohne TBI mit dem Starter durchdrehen, damit der überschüssige Sprit rausgedrückt wird. Kerzen ne Nacht raus lassen damit die Zylinder ausdünsten können. Dann den Fehler suchen, und den Motor wieder in Betrieb nehmen. Ganz wichtig: Wenn er wieder läuft, schnellstmöglich Ölwechsel machen. Benzineintrag. Der Sprit läuft die Zylinderwände runter in die Ölwanne!
Gruß

Basti !!

- ´87 er Pontiac Firebird Formula 305 und T5 Schaltgetriebe
- ´83 er Chevy Blazer K5 (M1009, seit 06/2014 in Vollrestauration)
- ´04 er Opel Vectra C Caravan 3,2 V6 Schalter (verkauft)
- ´06 er Citroen C2 1,4i Confort (Daily-Rennsemmel!)
- ´07 er Honda VTR 1000 F (in rot)
- ´15 er Smart 42 Prime 0,9T (Das Kackfass ist wech!)
- ´16 er Ford Focus Turnier - Red Edition 1,0 EcoBoost
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 17 Stunden her #17

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Also die Kerzen sind schon mal trocken gewesen.
Und das Teil auf dem letzten Bild scheint der Klopfsensor zu sein. Ich frage mich ernsthaft, wie zum Teufel der Stecker dort abgehen konnte. Aber zum Starten wird der wohl nicht das Problem sein. Vielleicht aber mit verantwortlich für den Code 45 ( rich exhaust ), warum ich überhaupt so viele Teile an TBI und Zündung gewechselt habe?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 15 Stunden her #18

  • Joet
  • Joets Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 60
Zu 1: Total korrodiert, reinigen mit WD40 einsprühen. Da kommt kein richtiger Kontakt zustande, Stecker ist für das Zündmodul, sitzt genau unter der Kappe. Kappe abnehmen un die Kontakte oben im Kranz (8 Stück) ansehen, müssen total sauber sein, sind da auch so Beläge drauf ist die Kappe entweder nicht gewechselt worden oder auf Grund des nicht korrekt funktionierenden Zündmoduls beschädigt. Zündmodul tauschen!!!!!! Dann gleich Kappe und Finger auch.

Zu 2+3: Elektrodenabstand prüfen, muss 0,9 mm sein, mit Drahtbürste reinigen.

Zu 4: Im Zuge des Zündmodultausches gleich mit tauschen.

Zu 5: Das sollte niemals sein, kann von einer heiß gewordenen Zündspule kommen die auf Grund des nicht korrekt arbeitenden Zündmoduls falsche Zündungen verursacht.

Zu 6: Das ist der Steckanschluss für einen Drehzahlmesser (USA)

Zu 7: Wed ick nich. Öldruck???

;)

Alle Kerzen rausdrehen, Motor ohne Kerzen und ohne Verteilerkappe durchdrehen, kommt da Sprit raus?? Dreht er dann oder dreht er immer noch nicht? Dann Batterie prüfen. Dein Videogeräusch zum Schluss ist der Anlasser der beim zurück fahren leer dreht. Kann mich aber auch täuschen, Ferndiagnose. Wenn er voll Sprit sein sollte, pumpt er es beim Drehen ohne Kerzen raus, wenn es dann raus ist, darf nur noch ein Hauch Sprit rauskommen, da die TBI ja arbeitet, aber keinesfalls große Nebel, das ist zuviel. Wenn nix rauskommt, ist es erstmal gut, nach wiederherstellen der Zündanlage nochmal testen.

Wenn es an der Zündanlage gelegen hat - was ich denke - ist es klar das er weder richtig startet und das Motorsteuergerät zu fett meldet, die TBI arbeitet aber die Zündung nicht und der Sprit kommt unverbrannt an der Lambdasonde vorbei, die sofort den rich meldet.

Hoffe es war verständlich...

B)
LG Joet

GMC Vandura 2500 5,7 L (K) 1995
Letzte Änderung: 2 Wochen 15 Stunden her von Joet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 12 Stunden her #19

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Vorweg erstmal bin ich total begeistert über die rege Anteilnahme und vorallem von dir "JOET", dass du dich wirklich auf jeden Punkt bezogen hast. DAUMEN HOCH, ich hoffe man trifft sich irgendwann mal :)

An zweiter Stelle möchte ich dann jetzt doch mal negative Worte zu der Werkstatt loswerden, zu der ich meinen Dicken extra gefahren hatte und von denen mein Vertrauen ebenfalls wieder komplett gefickt wurde.
Zu der Zeit hatte er noch Code 44 und 45 im Speicher. Ich hatte dem Chef alle Probleme geschildert und gebeten, da der Van eh schon da ist, das Kühlwasser gleich mit zu wechseln.
So wie es aussieht wurde der Speicher garnicht erst ausgelesen oder drüber hinweg gesehen.
Es wurden angeblich alle Unterdruckschläuche nachgesehen und angeblich einer gewechselt. Ich kann nicht erkennen welcher und Schlacuhschellen fehlten nach wie vor an einigen Schläuchen.
Das Kühlwasser wurde nicht gewechselt ( im Nachhinein zum Glück, sonst hätte ich dafür auch noch unnötig zahlen müssen )
Ersatzteile waren natürlich nicht die Günstigsten, weil eine Woche Lieferzeit aus den USA ja viel zu lange dauern.
Fehlercodes waren trotzdem noch im Speicher und er fuhr nur geringfügig besser.
Verteilerkappe und Finger sind gemacht worden, was mich um so mehr verwundert und ärgert, dass die Kontakte nicht nachgeguckt wurden, oder es wurde auch hier einfach drauf geschissen.

< Sorry für die Wortwahl, aber im Moment kotzen Werkstätten mich einfach nur hart an >

So, das musste ich jetzt erstmal loswerden, nachdem du zu 1 meinen Verdacht bestätigt hast.

Zu den Zündkerzen hatte ich extra die von Bosch bei Rockauto gekauft, die voreingestellt sind, weil ich mich da noch nicht getraut hatte so etwas feines selber zu verstellen.

Also neue Zündspule und Modul. Die Stecker denk ich mal auch gleich neu, wenn ich welche finde?
Wobei die Kontakte noch recht gut aussehen, halt nur der Kunststoff von außen.

Oh, ein Drehzahlmesser wär tatsächlich interessant, ist nur im Dashboard nicht vorgesehen gewesen, also kein Platz für :(
Und so ein hässliches Neuteil will ich da nicht irgendwo drauf klatschen. Ich werd das ganze Interieur zwar modernisieren, aber trotzdem im Originalstil belassen.

Zu 7 habe ich rausgefunden, nachdem ich bei Rockauto fast alle Teile durchgesehen habe, dass es wohl der Klopfsensor ist. Was mich auch wieder stark nervt, was die in der Werkstatt ohne Probleme hätten erkennen können, wenn sie ihn auf der Bühne haben und eben einmal drumherum gucken...

Wie drehe ich den Motor denn am besten, ohne dass irgendetwas Schaden nimmt?
Gang in P lassen oder lieber auf N? Geht das überhaupt, wenn der Van aus ist?
Und drehen tu ich den vorn, wo der Keilriemen läuft, an der unteren großen Scheibe?

Die Batterie ist sauber dabei, immer im mittleren bis oberen Bereich der Anzeige.

Ok werd ihn morgen dann mal direkt nach der Arbeit durchgucken, Kerzen rausdrehen, Motor drehen.

Und noch eine Frage zu dem Verteiler, sitzt die Stange unten mit dem Gewinde im Öl? Also wenn ich die Kappe schon ab habe würde ich mir das Teil auch gern direkt ansehen, wenn das aber im Ölkreislauf mit drin steckt, lasse ich lieber die Finger davon.

Edit:
Es ist übrigens der "Auto Doktor Pinneberg" den ich so absolut nicht empfehlen kann!
Letzte Änderung: 2 Wochen 12 Stunden her von Bloodigy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 2 Wochen 3 Stunden her #20

  • Mr. T
  • Mr. Ts Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 129
  • Dank erhalten: 13
Hi Bloodigy,

Der fehlende Klopfsensor schmeißt dir den Fehler 44 rein. Die Zündung kann sich nicht einstellen und läuft viel zu fett. Das Geräusch beim Starten klinkt nach dem Anlasser. Das quicken zum Schluss ist die Spannung im selbigen. Batterie zu schwach?

LG Till
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 1 Woche 6 Tage her #21

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Moinsen.
Du meinst den Fehler 45? rich exhaust? Den habe ich nämlich noch drin.
44 ist mittlerweile schon raus, das war lean exhaust.

Also ist das Normal für den Anlasser? Oder auch gleich mit tauschen, wenn ich schonmal wieder bestelle und am tauschen bin?
Batterie ist wie gesagt im mittleren bis oberen Bereich, der gehts bislang ziemlich gut.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 1 Woche 6 Tage her #22

  • Mr. T
  • Mr. Ts Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 129
  • Dank erhalten: 13
Sorry, meinte den 45er. Hatte das selbe Problem als ich meinen Van vor 5 Jahren gekauft habe. Die Werkstatt hat den Fehler auch nicht finden können. :screwy: 1500 Tacken da gelassen, ja wofür eigentlich. Besser man beschäftigt sich selbst mit der Materie und lernt sein Baby richtig kennen.
Nun zum Anlasser, warum sollte er mit einmal kaputt sein? Er reagiert doch, schafft es nur nicht den Motor durch zu drehen. Ergo blockiert was den Motor oder die Spannung bricht zusammen. 13,5V heißt nicht das genug Spannung zum Starten da ist . Sind ein zwei Zellen der Starterbatterie defekt bringt sie immernoch volle Volt aber nicht genug Amperestunden zum Durchdrehen. Du könntest also versuchen ihn fremd zu Starten. Die Gelben Engel helfen da auch immer gern bzw können den Zustand deiner Batterie auch richtig messen. Was hast eigentlich drin?

Um zu sehen ob der Motor hängt, kannst du versuchen ihn manuell durch zu drehen. Langer Drehmomentenschlüssel für einen guten Hebel, kurze Verlängerung und ?Nuss an der antriebsscheibe der Kurbelwelle versuchen durch zu drehen. Geht schwer durch die Kompression der Zylinder, aber sollte sich drehen lassen.

Also nicht wie in der Werkstatt, einmal alles Tauschen, daß wird teuer. ( würde mich über die Altteile freuen :lloll: ) sondern mit Köpfchen. Hast du ne gute Reparaturanleitung. Auf Deutsch?

LG der Till
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 1 Woche 6 Tage her #23

  • Joet
  • Joets Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 60
Das Durchdrehen meinte ich mit dem Anlasser. Verteilerkappe ab, Kerzen raus... Dann kannst du den Motor leer drehen und dabei sehen ob er Kraftsoff aus den Kerzenlöchern ausspuckt.
Was auch sein kann, was ich aber nicht hoffe, ist dass die Ölpumpe fest gegangen ist. Diese sitzt als Verlängerung an der Verteilerwelle. Wenn man den Verteiler nach oben rauszieht, ist am unteren Ende der Welle ein Schnüffelstück, welches sich an die Ölpumpe andockt. Beides, Ölpumpe und Verteiler werden von der Nockenwelle angetrieben. Wobei an der Verteilerwelle das Zahnrad für den Antrieb sitzt und eben durch das Schnüffelstück die Ölpumpe antreibt.

Also wenn der Motor ohne Kerzen und Verteilerkappe nicht durchdreht, ziehe den ganzen Verteiler raus, vorausgesetzt die Bakterie funzt, und versuch dann den Motor zu drehen. Geht es jetzt, blockiert die Ölpumpe.

Man kann auch mit einem Oil pump primer tool di Ölpumpe von Hand oder mit dem Akkuschrauber drehen und testen.
LG Joet

GMC Vandura 2500 5,7 L (K) 1995
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 1 Woche 6 Tage her #24

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 7
Na das freut doch richtig. Die Kappe wurde von der Werkstatt gewechselt, eines der wenigen Dinge, die sie gemacht haben, die ich aber auch hätte machen können :(
Und alle Kontakte sehen ebenso weiß aus, wie die Stecker.

Das heißt, ich hätte mir das ganze Tauschen der Teile bisher theoretisch im wahrsten Sinne, erstmal sparen können. Naja, nicht ganz, eines der Teile war ja für den "lean exhaust" verantwortlich ^^

Keine Ahnung, wenn sich das unter den Umständen so normal anhört, dann ist ja gut. Dann aber genauso die Frage, warum sollte die Batterie auf einmal hin sein? Den Winter durch hat sie sauber überstanden und jetzt zu den mollig warmen Tagen auf einmal nicht mehr? :)
Bild kann ich morgen mal machen, ist jetzt zu dunkel ;)
Also bevor er diese Schwierigkeiten hatte, konnte ich den Motor vorne noch mit den Händen drehen ( musste ich, um den Keilriemen wieder drauf zu bekommen.
Motor durchdrehen, Kerzen reinigen, einstellen etc. werd ich dann erst die Tage machen, wenn ich auch richtiges Werkzeug zum Einstellen dafür habe. In den engen Räumlichkeiten baue ich ungern 2-3-4 Mal die Teile aus und wieder ein.

Die Verteilerwelle sitzt unter der Kappe und darauf ist der Läufer oder?
Im Bild zu sehen, dass der oben schon recht arg rostig ist. ( verstehe nicht, wie da so viel rostendes Metall verbaut wurde oO ).
Diese Welle geht ja unten ins Getriebe rein. Kann ich die trotzdem probeweise ausbauen, um mal zu sehen, wie es um den Rest steht, ohne dass mir gleich das Öl entgegen sprudelt?
und hilft es die Welle oben mit Rostumwandler ein zu schmieren? Oder lieder doch nicht, sondern neu kaufen? Oder fahren bis Probleme auftreten?

Ihr merkt schon, viele Fragen, wenig Ahnung, aber der Wille zum guten Ergebnis ^^

Ach waaas, das Schnüffelstück gibt es tatsächlich? xD
Anhang:
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Bloodigy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vandura startet nicht mehr 1 Woche 6 Tage her #25

  • Joet
  • Joets Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 60
Ok, das bisschen weißes Oxyd kann man abkratzen. Das Rostige ist der Hallgeber, also der Taktgeber für die Zylinderzündung. Also das elektronische Pendant zum Unterbrecherkontakt.
Einen kompletten Verteiler mit Zündmodul bekommt man auch für kleines Geld. Dann hast du dort schon mal alles gewechselt.
Die Bakterie wird durch Kurzstrecke und vielen Startversuchen auch nicht besser, hatte ich such und morgens drehte er zwar aber recht langsam. Wenn die voll ist dreht der Anlasser den Motor recht schnell. Es hilft einfach mit dem Ladegerät ein bisschen aufzustocken.
Wenn du den Verteiler erneuerst, bestell dir gleich so ein oil pump primer tool.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Maschine einen weg hat. Wenn du den Ölpeilstab ziehst, riecht das Öl nach Sprit oder hat eine komische Farbe?
LG Joet

GMC Vandura 2500 5,7 L (K) 1995
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.173 Sekunden

Wer ist online

  • Mecky81
  • kasjak2000
  • Tahoe2002
  • Darek
  • Thunderbird
  • Bandit-66
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2018