Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Feststellbremse zu lose

Feststellbremse zu lose 3 Wochen 3 Tage her #1

  • Mproper
  • Mpropers Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 12
Ich habe einen kleinen Rundumschlag an Wartung an meinem C 1500 gemacht. Vorderer Simmerring an der Kurbelwele, neue Bremsbläge, Bremszylinder und Trommeln hinten, dazu gabs noch ein paar neue Seile, weil eins fest war.
Die Seile habe ich allerdings nachbestellen müssen, waren aber nach 3 Tagen da, Rockauto sei dank. Das der Balancer vorne schonmal runter war, kam gleich ein neuer drauf, der Riemen plus Rollen wurde auch ersetzt, die Wapu habe ich auch erst nachträglich bestellt.
Das Differential bekam neues Öl und einen neuen Deckel, weil der Alte einfach zu rostig war.
Mein Problem ist nun, das die Handbremse zwar gleich zieht, aber dafür gleich schlecht…
Entlüftet wurde ordentlich von Hand, das haben wir zu zweit gemacht und brauchte ziemlich lang… ich war der Pedaltreter…natürlich mit Dot3
Als Beläge hinten habe ich die Heavy Duty genommen, die wohl etwas dicker sind.
Eigentlich war das Auto dann fertig zum Tüv, ich ließ den Bock bei meinem Freund und Schrauber, der ihn tüven soll, beim letzten Durchschauen, stellte er halt fest, dass die Feststellbremse zu schlecht ist.
Ich war so naiv und dachte, die wird sich schon noch einbremsen… bin ja nachdem Einbau noch nicht viel gefahren, weniger als 200km…. Auch bei der Montage und Einstellung habe ich mich einfach auf ihn verlassen….
Ich weiß aber von früher, als ich noch ab und an Staplern geschraubt haben, das man die Bremse ruhig noch ein bissel an dem nachstellrad nachstellen muß damit auch wirklich zieht. Also Rad drauf und von Hand prüfen nach stellen und ähnlich wie bei Radlagern, bis fest, dann wieder etwas lösen.
Das wird doch auch so bei der Trommelbremse der Chevys sein, oder?
Am kommenden WE wird es ein Sdchrauberwochenende und da will ich den dann vollends tüv fertig machen aber ich denke, ich liege da ziemlich richtig mit meiner Denke
C1500 Bj 97 Modell 98, 5,7l 2WD, extended Cab
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feststellbremse zu lose 3 Wochen 3 Tage her #2

  • Lenagregory
  • Lenagregorys Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 10273
  • Dank erhalten: 492
Genau so solltest das machen. Immer wieder mal vor und zurück, bis die Beläge nicht wirklich bremsen, aber hauchfein schleifen.
Wenn der Feststellbremspedalweg dann immer noch zu lang ist, dann mußt du mal schauen, ob der Rastermechanismus einen Selbstnachsteller hat.
Gruß, Gregor


*Wer mich missversteht, hat das Wesentliche begriffen*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feststellbremse zu lose 3 Wochen 3 Tage her #3

  • Mproper
  • Mpropers Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 12
Die haben dieses Nachstellblech an der Nachstellmutter, bei der Montage der Bremse wurde die eben soweit rausgedreht, das die Trommel saugend drüber ging, dann wurden die Seile gleichgestellt.
Das etwas ungeschickte an der Sache war, das wir das festgegammelte Bremsseil erst beim Wechsel bemerkt hatten und die Seile dann nachträglich verbaut wurden.
Trotzdem wurde auf beidzeitiges gleichziehen der Bremse geachtet... also am Zug gleichgestellt, es ist aber ein Unterschied ob man von Hand versucht das Rad zu drehen oder ob das 2 Tonnen Monster selber rollt...
Es sind auch, wie schon geschrieben, noch keine 200km mit de rneuen Bremse, morgen werde ich da nochmal bei gehen..
Ich ab zwar Bilder aber man sieht darauf den NAchsteller nicht, diesel "Winkelblech" stellt diese "Zahnmutter" immer wieder ein bissel nach, wenn die Beläge auseinandergehen.. so wied er Keil bei Vw, nur eben, dass man bei diesem System noch selbst nachdrehen kann und wohl auch muß. Ich werde weiter berichten
C1500 Bj 97 Modell 98, 5,7l 2WD, extended Cab
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feststellbremse zu lose 3 Wochen 3 Tage her #4

  • Lenagregory
  • Lenagregorys Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 10273
  • Dank erhalten: 492
Der Nachsteller in den Trommeln meinte ich nicht. Die gehen mal, mal nicht.

Für das Frontseil gibt es oft noch einen Nachsteller im Pedalmechanismus.
Gruß, Gregor


*Wer mich missversteht, hat das Wesentliche begriffen*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feststellbremse zu lose 3 Wochen 3 Tage her #5

  • Mproper
  • Mpropers Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 12
Aaah, Ok, werde ich schecken und prüfen, danke für den Hinweis
C1500 Bj 97 Modell 98, 5,7l 2WD, extended Cab
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feststellbremse zu lose 3 Wochen 2 Tage her #6

  • Georg
  • Georgs Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 11
Grüße dich, Bei mir waren die Nachsteller und Winkel so verschlissen das sie sich gar nicht mehr von allein nachgestellt hatte. Da hilft auch kein nachbiegen oder anschleifen. Hatte beide Seiten getauscht und seitdem Ruhe. Blockiergrenze erreiche ich auch bei meinem 2500 mit neuen Klötzen und Trommeln nicht. Sind gut eingefahren war irgendwas um die 2daN glaube ich also Hälfte Betriebsbremse. Mir ist schonmal das Seil aufm Prüfstand gerissen, seitdem bin ich eher zimperlicher beim Feststellbremse treten. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feststellbremse zu lose 3 Wochen 5 Stunden her #7

  • Mproper
  • Mpropers Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 12
In den Trommeln ist alles neu. Ich habe rechts noch ein wenig nachstellen können...
Ok, von vorne, das linke Bremsseil habe ich Dussel falsch verlegt, unter die blattfedern und dann nach vorne... schien mir zu dem zeitpunkt richtig, dadurch hatte das wohl mehr vorspannung und die Seite bremste mehr.... ich habe das nun korrekt verlegt und eben die andere Seite mit dem verstellet angeglichen. DIe hat nämlich kaum gebremst.
Also ist links nun eingebremst und rechts muss eben noch, das sieht man auch am tragbild der Beläge. Heute, nach einigen bremstestfahrten, also fahren bremsen, abkühlen lassen wieder bremsen... und so ca 100 km mit dieser bewussten Fahrweise, werden wir nochmal schauen in s aussieht, eventuell nachjustieren und nochmal entlüften.... vielleicht wird der Druckpunkt fester.... beim fahren habe ich aber gespürt, dass die betriebsbremse langsam besser wird...
Die feststellbremse kann noch ein bissel.... mal sehn wie nach dem einstellen heut ist

Am Hebel / Pedal habe ich allerdings kein verstellet gefunden...oder eben nicht als solchen erkannt
C1500 Bj 97 Modell 98, 5,7l 2WD, extended Cab
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Stunden her von Mproper.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Feststellbremse zu lose 2 Wochen 6 Tage her #8

  • Mproper
  • Mpropers Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 12
@ Georg,
Guter tip, obwohl ich alles Neuteile verbaut habe, lag wohl das Problem wirklich am Verstellerblech...
Das Problem lag ja an der rechten hinteren Bremse!die nicht so zog wie die Linke.... der verstellet hat es nicht ganz geschafft das Rädchen weiterzu transportieren.
Er sollte ja Paralel zu dem Gewinde stehen, dieser stand ein wenig nach oben.. ich habe hinten an dem Anschlag ein wenig abgeschliffen, dann den Winkel doch ein wenig verändert, weil es so nicht ganz passte und dann fünfte das mit dem nachstellen und das Bremsverhaöten wurde gleich besser auch die Feststellbremse zog gleich gleich mäßiger nicht ganz aber auf jeden Fall spürbar mehr.
C1500 Bj 97 Modell 98, 5,7l 2WD, extended Cab
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden

Wer ist online

  • Mecky81
  • kasjak2000
  • Darek
  • Bandit-66
  • nairolf
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2018