Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: 94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 2 Tage her #1

Hi Leute,

hab gerade nen 94er K3500 Longbed mit nem 6.5er TD im Auge, 5-Sitzer, 4 Türen, abgelastet auf 3,5t, hat beim derzeitigen Besitzer ne LKW-Zulassung.

Heute beim für mich zuständigen Hauptzollamt Saarbrücken angerufen, die Dame meinte trotz langer Ladefläche würde ich den nicht als LKW besteuert bekommen da 5-Sitzer, müsste die Rückbank plus Guthalter etc ausbauen und beim TÜV als 2-Sitzer umschreiben lassen dass das klappt.

Hat hier wer Erfahrungen mit denen oder in letzter Zeit bei besagtem Amt nen Pickup als LKW zugelassen? Weil 2 Sitze wäre definitiv keine Option da die Family ja auch mitfahren muss, und tausende Euronen KFZ-Steuer seh ich dann doch nicht ein zu bezahlen, dann schau ich lieber nach nem Benziner.


Link zu besagtem Auto:

www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/chev...l/786759054-216-1684


Ich dank euch jetzt schonmal für eure Hilfe!

Grüße
Michel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 2 Tage her #2

  • m1009
  • m1009s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1097
  • Dank erhalten: 148
Da können wir uns bei den Livestyle-Pickups wie Amarok und co bedanken.
Das mit der LKW-ZULASSUNG ist ein doofes Thema, kenn hier in der Gegend jemand der müsste um eine LKW-ZULASSUNG zu bekommen einen Gewerbeschein vorlegen.
Am besten selbst vorstellig werden und selbst abklären, Maße dabei haben und einen "Grund" für den LKW, dann kannst Glück haben.
LG
Christian

Wünsche Allen beulenfreie Fahrt.

1.2 Liter is a longdrink,
Not an enginesize!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 2 Tage her #3

  • AsphaltCowboy
  • AsphaltCowboys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • 1997 K1500 / 1956 BelAir
  • Beiträge: 5122
  • Dank erhalten: 140
Lass Dir vom Zollamt die Bestimmungen schriftlich aushändigen. Ich habe damals eine Kopie bekommen.
Die Anzahl der Sitze sind nicht pauschal ein Ausschlußkriterium. Viele machen es sich aber einfach damit...
Get your kicks in a FiftySix

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.

Alle reden vom Klimawandel.....ich mache ihn !!!

ArneDieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 1 Tag her #4

  • MadMax63
  • MadMax63s Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 267
  • Dank erhalten: 5
Die Besteuerung von Pick-Ups ist meiner Meinung nach absolut willkürlich.
Mein inzwischen verkaufter K1500 extended cab short-bed war sowohl bei mir in RLP als auch schon beim Vorbesitzer (BaWü) als LKW besteuert und zwar ohne jegliche Diskussionen beim FA bzw. Zoll. Bezüglich des danach erworbenen FORD Ranger liege ich auch gerade im Clinch mit dem Hauptzollamt Karlsruhe. Der FORD als auch der Chevy sind mit 5 Sitzplätzen eingetragen, die Zuladung beträgt je weil ca. 900kg und die Ladeflächenlänge ist auch in etwa gleich. Meines Erachtens sagen die Vorschriften in der StVZo gar nichts zur Anzahl an Sitzplätzen bzw. Laderaumlänge.
Nach 3 Monaten Wartezeit muss ich nun ein dreiseitiges Schreiben vom Zoll beantworten und es wird ain Vorführttermin ins Auge gefasst. Ich Glaube für diesen lasse ich mir demonstrativ eine Pallete mit Baustoffen aufladen und ein Hänger kommt auch noch dran.
Gruß,
MM.

It's nice to be important, but it's more important to be nice!

Chevy K1500 Silverado 6,5TD Ext.Cab., heavy duty, 1998, 285/75R16, dual stack exhaust
Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Limited, 2009 - verkauft in 2014
Chrysler Sebring 2,7 Ltd. Cabrio, 2008 - verkauft in 2016
Ford Thunderbird, full accent package, 2002
Mitsubishi Outlander plug-in Hybrid, 2014, verkauft 2017
Lancia Voyager 2,8 Platinum, 2015
FORD Ranger 3.2 TDCI Wildcat MJ 2014 (gekauft 2017)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 1 Tag her #5

  • nairolf
  • nairolfs Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 25
Tja,
das ist leider ein leidiges Thema...
ich hatte vor Jahren mal das Problem, das die Sonderzulassung Konferenzfahrzeug rückwirkend aufgehoben wurde...
Tja, das zeigt mal wieder, das es willkürlich möglich ist, einige Gesetze rückwirkend zu ändern :sick: :sick: :sick:

Aber zu eurem Problem fielen mir doch die ganzen Amarok ein und hab mal Google benutzt. bin dabei auf folgenden Artikel gestoßen: www.autobild.de/artikel/kfz-steuer-bei-p...statt-lkw-50210.html

Danach sieht das nicht mehr wirklich gut aus :(

Gruß Flo
Gruß Flo

2004 GMC Savana 5,3L, Vialle Gasanlage und Flashlube
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 1 Tag her #6

  • otti
  • ottis Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 176
  • Dank erhalten: 23
Land Brandenburg gilt seit 2016 ,alles was mehr wie 3 Sitzplätze hat ,wird als PKW versteuert.
Und es ist egal ob das Fahrzeug als Privatfahrzeug oder als Firmenfahrzeug angemeldet ist.

Selbst Neufahrzeuge die als LKW verkauft werden, werden als PKW versteurt bei mehr wie 3 Sitzplätzen.
Sogar wenn, wie beim Isuzu D-Max, nur 2 Notzsitze zu den beiden vordern Sitzen vorhanden sind.

Meinem Nachbarn wurde geraten , nach erfolglosem Einspruch auf den Steuerbescheid, zu klagen.
Ihm wurde aber auch gleich mitgeteilt, daß diese Klage bis zu 6 Jahren dauern kann und in dieser Zeit gezahlt werden muß.
Klageausgang ist dann eh ungewiss.
GMC K1500 Sierra 1998 5,7 Meiner
Chevrolet C1500 Cheyenne 1998 4,3 Frau ihrer
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Tag her von otti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 1 Tag her #7

  • m1009
  • m1009s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1097
  • Dank erhalten: 148
Muss dazu etwas ausholen und werde hier keinem einen Tip oder die Lösung geben, nur Mal zum drüber nachdenken.
Ich hatte vor einigen Jahren einen neuen Fiat Punto bestellt, war ein Fehlerteufel aber egal, da es sich hierbei um einen normalen PKW handelte ging ich von 5 Sitzplätzen aus, eingetragen waren 7 und dank der Lederausstattung hatte es nur 4 Gurte.
Auf Anfrage beim zuständigen TÜV, Fahrzeughersteller und der Zulassungsstelle bekam ich übereinstimmend geantwortet, sie dürfen soviele Leute im Fahrzeug haben wie sie korrekt anschnallen können.
Auf die Frage warum da eine 7 steht bekamen wir nie eine Antwort....................
LG
Christian

Wünsche Allen beulenfreie Fahrt.

1.2 Liter is a longdrink,
Not an enginesize!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 1 Tag her #8

otti schrieb:
Land Brandenburg gilt seit 2016 ,alles was mehr wie 3 Sitzplätze hat ,wird als PKW versteuert.
Und es ist egal ob das Fahrzeug als Privatfahrzeug oder als Firmenfahrzeug angemeldet ist.

So ähnlich sieht das laut der Tante bei uns in RLP auch aus, und ich hab überhaupt keinen Bock mich auf Diskussionen mit denen einzulassen, würd mich nur tierisch nerven;) Von daher hab ich mich jetzt definitiv gegen Diesel und für Benzin entschieden. Da isses mehr oder minder dann Wurscht ob als LKW oder PKW besteuert und ich hab die Option auf LPG wenn nicht eh schon verbaut....

Von daher, danke euch allen für die Infos! Ich halt jetzt die Augen offen nach nem 5.7l, wenn einer der Admins mag kann er den Thread hier gerne schließen;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

94erK3500 6.5l TD als LKW Hauptzollamt Saarbrücken 4 Monate 9 Stunden her #9

  • Tobi K1500
  • Tobi K1500s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 680
  • Dank erhalten: 56
QUATSCH, das hat rein gar nichts mit der Zahl der Sitzplätze zu tun, auch nicht in Brandenburg.
Es gibt keine Pauschale Regel nach der LKW mit mehr als 3 Sitzplätzen nicht nach Gewicht besteuert werden.
Allerdings ist das sehr häufig der Fall da die Verhältnisse Lasten/ Personenbeförderungen das oft nicht zulassen.

Grundsätzlich muß das Fahrzeug mehr zur Lasten als zur Personenbeförderung geeignet sein. Um das zu ermitteln hat der Zoll Bundesweit einheitliche Regeln. (die Finanzämter hatten da noch ihre eigenen Regeln und Ermessensspielräume)

Dazu wird ersmal das Größenverhältnis der Flächen zur Personenbeförderung und zur Lastbeförderung ermittelt.
Der Grenzwert liegt bei 53% Ladefläche zu 47% Personenbeförderungsfläche. In dem Fall ist der Unterschied ausreichend gegeben um das Fahrzeug als LKW zu besteuern.
Bei 50%/50% oder schlechter keine Chance.
Dazwischen werden weitere Kriterien dazu gezogen. In der Regel wird dann ermittelt wieviel Zuladung noch möglich ist wenn alle Sitzplätze belegt sind. Ist das dann noch mehr wie das Gewicht aller MITFAHRER ( ohne Fahrer) dann ist das ein LKW. Ist die Zuladung zu gering hilft es nur die Zahl der Sitzplätze entprechend zu verringern oder das zGG. zu erhöhen.
Dazu wird vom Zoll ein Pauschalgewicht (75kg ???)pro Person angesetzt.



Bei einem Kumpel seinem K3500 Crew Cab wurde ein Verhältnis von 57/43 ermittelt, das reichte aus um als LKW besteuert zu werden.
Gemessen wurde Länge x Breite Ladefläche innen, Radkästen nicht rausgerechnet, da kann man auch was drauf packen.
Fahrerkabine von Bremspedal bis Vorderseite Rückenlehne Fahrersitz + Rückseite Rückenlehne Fahrersitz bis Vorderseite Rückenlehne Rückbank x Türverkleidung bis Türverkleidung. Weitere Kriterien wurden daraufhin nicht bewertet. Land Brandenburg 2016.

WICHTIG:
Wurde ein Fahrzeug vom Zoll einmal eingestuft so gilt das Bundesweit und bei Zulassung in anderen Bundesländern und wird nicht nochmal geprüft. Der Zoll hat dafür ein Register in dem man anhand der Fahrgestellnummer nachfragen kann ob und wie das Fahrzeug eingestuft ist.
Wurden technische Änderungen, z.B. am Gewicht, vorgenommen wird das Fahrzeug gegebenenfalls neu eingestuft. Logisch.

LKW mit nicht mehr als 3 Sitzen werden direkt so akzeptiert ohne weitere Messungen. Alles darüber wird gemessen was nicht automatisch bedeutet das dann grundsätzlich keine LKW Besteuerung möglich ist.


Am Besten lässt man sich die genauen Steuerfestsetzungsrichtlinien vom Zoll schriftlich aushändigen.
Alles weitere führt nur zu sinnlosen Mutmaßungen. Am Telefon wird man auch nur kurz und knapp und vor allem unzureichend beraten.

Und natürlich mit der Fahrgestellnummer beim Zoll nachfragen ob und wie der Truck bereits bewertet wurde.

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit der Eintragung der sogenannten Pickup Klasse statt LKW. Wie das geht und ob das defininiv was bringt weiß ich nicht, da kennen sich Andere besser aus. Einfach mal danach stöbern das Thema gab es auch schon öfters.

Gruß Tobi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.130 Sekunden

Marktplatz

Wer ist online

  • XB12S
  • Thunderbird
  • Bloodigy
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2018