Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Motoröl 5W20

Motoröl 5W20 2 Wochen 1 Tag her #1

Hallo zusammen,
wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrung hat mit einen Motoröl 5W20.
Fahre einen Suburban mit dem 5,3 und jetzt wäre mal ein Ölwechsel fällig.

Vielen Dank schon mal für eure Tips und Erfahrungen.
Rockyman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 2 Wochen 1 Tag her #2

  • Blazer-ZR2
  • Blazer-ZR2s Avatar
  • ONLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 4
Servus, gehört da nicht 5w30 rein? Ist der Suburban dein dailydriver oder nur für den Winter? Ich denk mit dem w20 Holst du dem Öl im Sommer und unter Last die Reserven und es schmiert nicht mehr ordentlich.
Was ist denn die Idee hinter der Frage?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Motoröl 5W20 2 Wochen 1 Tag her #3

  • Heliklaus
  • Heliklauss Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2581
  • Dank erhalten: 101
Rockyman 1 schrieb:
Hallo zusammen,
wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrung hat mit einen Motoröl 5W20.
Fahre einen Suburban mit dem 5,3 und jetzt wäre mal ein Ölwechsel fällig.

Vielen Dank schon mal für eure Tips und Erfahrungen.
Rockyman.
Warum füllst du nicht das Öl rein, das rein gehört? Liebst du Experimente?

Gesendet mit Tapatalk
Gruß, Klaus

Chevrolet S10 Blazer 1999
Chevrolet Kalos 1.2 2006
Sportboot Freedom 200sc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 2 Wochen 1 Tag her #4

  • Maische
  • Maisches Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 3599
  • Dank erhalten: 576
Viel zu dünn!
Gruß

Basti !!

- ´87 er Pontiac Firebird Formula 305 und T5 Schaltgetriebe
- ´83 er Chevy Blazer K5 (M1009, seit 06/2014 in Vollrestauration)
- ´04 er Opel Vectra C Caravan 3,2 V6 Schalter (verkauft)
- ´06 er Citroen C2 1,4i Confort (Daily-Rennsemmel!)
- ´07 er Honda VTR 1000 F (in rot)
- ´15 er Smart 42 Prime 0,9T (Das Kackfass ist wech!)
- ´16 er Ford Focus Turnier - Red Edition 1,0 EcoBoost
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 2 Wochen 1 Tag her #5

  • MB
  • MBs Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1162
  • Dank erhalten: 32
.....und viel zu teuer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 2 Wochen 1 Tag her #6

  • AsphaltCowboy
  • AsphaltCowboys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • 1997 K1500 / 1956 BelAir
  • Beiträge: 5118
  • Dank erhalten: 140
Moin,

das Thema hatten wir schon mal.

5w-20 wird hier in z.B. Honda Motoren verwendet, die mit einer niedrigeren Betriebstemperatur laufen.

Hau da 5w-30 rein...es sei denn Du willst nach Sibirien im Winter.
Get your kicks in a FiftySix

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.

Alle reden vom Klimawandel.....ich mache ihn !!!

ArneDieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 2 Wochen 16 Stunden her #7

Hallo zusammen.
Ich möchte natürlich keine Experimente machen und ja, es gehört eigentlich 5W30 rein. Kam nur drauf, weil Ford für angeblich alle Benzinermodelle, auch Mustangs, das 5W20 freigegeben hat.
Dann kanns ja eigentlich nicht so schlecht sein und irgendwo auch seine Vorteile haben. Abgesehen vom Preis.

VG aus Bayern
Rockyman
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 2 Wochen 3 Stunden her #8

  • Heliklaus
  • Heliklauss Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2581
  • Dank erhalten: 101
Rockyman 1 schrieb:
Hallo zusammen.
Ich möchte natürlich keine Experimente machen und ja, es gehört eigentlich 5W30 rein. Kam nur drauf, weil Ford für angeblich alle Benzinermodelle, auch Mustangs, das 5W20 freigegeben hat.
Dann kanns ja eigentlich nicht so schlecht sein und irgendwo auch seine Vorteile haben. Abgesehen vom Preis.

VG aus Bayern
Rockyman
Hi,
Fährst du einen Ford?
Wie wäre für dich die Idee, anstatt nach Ford, einfach mal bei Chevrolet Suburban zu schauen?

Du kannst auch mal nach der Freigabe von Mercedes, BMW, Kia, Daewoo, Porsche, VW usw. Vielleicht da was für dich dabei.

Klar, jedes Öl hat seine Vorteile. Aber nur dann, wenn es da drin ist, wo es rein gehört.

Ich will dich aber nicht von deinem Vorhaben abbringen. Schütte einfach rein, was du denkst. Du musst auch nicht auf die Zahlen achten, weil ich denke, das du dir darüber schon Gedanken gemacht hast. :whistle:

Sorry, wenn es alles so sarkastisch klingt (iss auch so gemeint), aber wenn jemand nach Ölfreigabe für Chevy bei Ford nachschaut, dann :screwy:
Gruß, Klaus

Chevrolet S10 Blazer 1999
Chevrolet Kalos 1.2 2006
Sportboot Freedom 200sc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 2 Wochen 2 Stunden her #9

  • Rocket76
  • Rocket76s Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 3
Moin Moin

Ich Persönlich finde 5W 30 schon zu dünn für die Amis Buden!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mproper

Motoröl 5W20 1 Woche 6 Tage her #10

  • Maische
  • Maisches Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 3599
  • Dank erhalten: 576
Warum soll 5w30 zu dünn sein? Weil die Motoren so groß sind? Denkt ihr, dass die Amimotoren anders produziert werden als europäische? Die werden wohl die selben Toleranzen aufweisen. Zudem haben die Hydros in den Motoren eine zu kleine Bohrung, um gescheit mit 40er Öl zu fahren. Dann brauch man sich nicht wundern, wenn die Biester anfangen zu klappern. Nur weil man denkt, der Rasenmäher vom Nachbarn bekommt auch 10w40...

Die gurken mit den Kisten in Mexico, California, New Mexico durch die Gegend, schieben den Bock mit Anhänger durch die Rockys... Mit 5W30. Und halten trotzdem 500.000 miles.

Kippt das drauf was da rein gehört. Nur weil der Liter evtl 50ct billiger ist, nützt einem das nix, wenn man nachher nen Schaden von ein paar tausend hat.

Leute! Keine Experimente.

Das 5W20 kommt auf Motoren, die es vertragen.

Unser Focus zum Beispiel. Da darf ich nichts anderes fahren, als das Castrol 5W20... Denn in dem Motor läuft der Zahnriemen im Öl. Kippe ich da was anderes drauf, kann mich das uU den Motor kosten auf Dauer!

Die Inschinöhre machen sich Jahrelang Gedanken, fahren Testreihen mit den Motoren über Millionen von Meilen, bevor ein neues Aggregat auf den Markt kommt. Das ganze Prozedre machen die natürlich völlig umsonst, weil da ja eigentlich ein anderes Öl drauf kommt, als die vorschlagen! :screwy:

Dann kann man auch aufs Automatikgetriebe normales Motoröl kippen. Ist dickflüssiger. Vielleicht schaltet er dann weicher! :ironie:
Gruß

Basti !!

- ´87 er Pontiac Firebird Formula 305 und T5 Schaltgetriebe
- ´83 er Chevy Blazer K5 (M1009, seit 06/2014 in Vollrestauration)
- ´04 er Opel Vectra C Caravan 3,2 V6 Schalter (verkauft)
- ´06 er Citroen C2 1,4i Confort (Daily-Rennsemmel!)
- ´07 er Honda VTR 1000 F (in rot)
- ´15 er Smart 42 Prime 0,9T (Das Kackfass ist wech!)
- ´16 er Ford Focus Turnier - Red Edition 1,0 EcoBoost
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Maische.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Heliklaus, G20-Driver

Motoröl 5W20 1 Woche 6 Tage her #11

  • Mproper
  • Mpropers Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 197
  • Dank erhalten: 11
Maische schrieb:
Warum soll 5w30 zu dünn sein? Weil die Motoren so groß sind? Denkt ihr, dass die Amimotoren anders produziert werden als europäische? Die werden wohl die selben Toleranzen aufweisen. Zudem haben die Hydros in den Motoren eine zu kleine Bohrung, um gescheit mit 40er Öl zu fahren. Dann brauch man sich nicht wundern, wenn die Biester anfangen zu klappern. Nur weil man denkt, der Rasenmäher vom Nachbarn bekommt auch 10w40...

Die gurken mit den Kisten in Mexico, California, New Mexico durch die Gegend, schieben den Bock mit Anhänger durch die Rockys... Mit 5W30. Und halten trotzdem 500.000 miles.

Kippt das drauf was da rein gehört. Nur weil der Liter evtl 50ct billiger ist, nützt einem das nix, wenn man nachher nen Schaden von ein paar tausend hat.

Leute! Keine Experimente.

Das 5W20 kommt auf Motoren, die es vertragen.

Unser Focus zum Beispiel. Da darf ich nichts anderes fahren, als das Castrol 5W20... Denn in dem Motor läuft der Zahnriemen im Öl. Kippe ich da was anderes drauf, kann mich das uU den Motor kosten auf Dauer!

Die Inschinöhre machen sich Jahrelang Gedanken, fahren Testreihen mit den Motoren über Millionen von Meilen, bevor ein neues Aggregat auf den Markt kommt. Das ganze Prozedre machen die natürlich völlig umsonst, weil da ja eigentlich ein anderes Öl drauf kommt, als die vorschlagen! :screwy:

Dann kann man auch aufs Automatikgetriebe normales Motoröl kippen. Ist dickflüssiger. Vielleicht schaltet er dann weicher! :ironie:

Riemen in ÖL?? wohl kaum...
Und du wirst wohl kaum die ge"downsized " etten hochgezüchteten europäischen Nähmaschinenmotörchen mit einem fetten V8 Treckermotor vergleichen wollen, der schon seit jahrzehenten kaum verändert gebaut wird... Ok Hydros , das lass ich mir noch gefallen..kleinere Bohrung und so, aber hightec is was andres...
Bitte immer die Kirche im Dorf lassen.. :dafuer:



Und zu dem 10 w 40, das hier so schlechtgeredet wird habe ich hier im Forum dies gefunden:


Zitat von User Lachshuhn
Hallo,

nun noch mal zum Öl.
generell fahren wir alle keine Hochleistungsmotoren, sondern langlebige V8 oder V6 Motoren.
Das 5 w 30 in den USA was für die meisten US Motoren bis Baujahr 2005 vorgeschrieben ist, ist ein sehr günstiges Öl. Vergleichbar mit einem 15w40 oder 10w40 Mineral Öl. Man bekommt es an Tankstellen beim tanken als Nachfüllung vom freundlichen Tankwart meistens umsonst.
Ein high tech Oill wie ein 5 W 40 oder 5 W 30 wäre Perlen vor die Sau werfen. Schadet eher als es nützt.
Die US V 8 Motoren haben im Gegensatz zu unseren Motoren auch ein vergleichsweise sehr hohes Spiel in Lagern und Buchsen.
Die Motoren haben auch fast alle eine Zentralnockenwelle( unten liegende Nockenwelle) und keine oben liegende Nockenwelle, so das die schnelle Durchölung beim Kaltstart nicht so wichtig ist.
Ich fahre im Sommer ein 20w50 Havy Duty Oil z.b. von Valvoline und im Winter ein 10 W 40.
Bei dem 20W50 Oil werdet hier auch bei verschlissenen Motoren kaum Oilverbrauch haben, Oil hat auch dichtende Eigenschaften und um so dicker das Oil ist um so besser dichtet es.Es steigt sogar etwas die Kompression durch ein dickeres Öl an. Der Oildruck ist ca. 10% bis 20% höher. Das Oil kann wesentlich mehr druck auf nehmen als ein Dünflüssiges 5w30.
All diese Eigenschaften sind wichtig und gut für US V8 bis Baujahr 2005.
Ihr werdet bei einem 20w50 Oil auch merken das euer Motor wesentlich ruhiger läuft.
Man kann hier einen ganzen Roman über Öl schreiben oder auch nicht. Der eine meint das so der Andere so.
Es ist jedenfalls nicht gut das ein Motor ständig Öl verbrennt. Das gibt unter anderem Ablagerungen an Kolben und Ringen.
Warum gibt es eigentlich ein 0W20 oder 0W30 ???
Umwelt( verbraucht weniger Benzin),Inspektionsinterwalle ( kann mehr ruß aufnehmen dadurch schön lange Wechselinterwalle) und noch ein paar andere für uns unwichtige Sachen.

Wer wirklich Interesse hat und etwas mehr über Öl wissen möchte der kann mich mal anrufen.
Tel gibt es über eine persönliche Nachricht.

Viele Grüße Frank
C1500 Bj 97 Modell 98, 5,7l 2WD, extended Cab
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Mproper.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Motoröl 5W20 1 Woche 6 Tage her #12

  • M1008
  • M1008s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 139
.......wieder mal Motoröl !?!
Popcorn und Schirmchendrink raus, zurücklehnen und den Thread genießen......LOL
Wenn es um Betriebsstoffe geht, Unterhaltung pur....,,,,
Uteumque Ubique
Anywhere at Any Time

Chevrolet M1008
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Motoröl 5W20 1 Woche 6 Tage her #13

  • Aussiefan
  • Aussiefans Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 135
  • Dank erhalten: 9
...fast so spannend wie LKW/PKW Zulassung! :haumichweg:
Watch out where the huskies go, don't you eat that yellow snow. (Frank Zappa, Apostrophe)


'98er S10 Blazer
2WD, 4,3l Vortec
Schwarz wie die Nacht
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 1 Woche 6 Tage her #14

  • Mproper
  • Mpropers Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 197
  • Dank erhalten: 11
Sorry, wollte nix anzetteln...
Kenne diese Öldiskussionen aus anderen Foren ... endlos, ohne Ergebnis ...
Natürlich sollte man nur das vorgeschiebene Öl benutzen... und klar haben die Hersteller sich etwas dabei gedacht....
Also: Asche auf mein Haupt :S
C1500 Bj 97 Modell 98, 5,7l 2WD, extended Cab
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 1 Woche 6 Tage her #15

  • Jacks
  • Jackss Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • C10
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 12
Hi, meine US Werkstatt meines Vertrauens hat mir 15w40 formula one von liqui moli empfohlen. Ist ein 350 target master von 2016 drin. Vorher steht hier im thread das die grenze 2005er Motoren sind. :blink:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Motoröl 5W20 1 Woche 6 Tage her #16

  • Joet
  • Joets Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 485
  • Dank erhalten: 59
Ja, Öl ist eine Glaubensfrage.

Wer Leute aus der Rennszene fragt wird meistens Öle mit sehr hohem Estheranteil empfohlen bekommen. Wer Standard Werkstätten fragt bekommt den Hinweis auf die Bedienungsanleitung. Wer Amituner fragt bekommt diverse Empfehlungen die dem Laien und Endkunden keinen Nutzen bringt.

Tatsächlich muss man einfach der Amiszene im Verlauf der Jahrzehnte zuhören, hier hat sich herausgearbeitet, dass die V8er mit Zentralnockenwelle und Hydrostößel die längsten Laufleistungen mit Ölen mit erhöhtem Zinkanteil erreichen.
Zur Zeit ist das Royal Purple HPS als 5W30 das goldene Ei. Aber das kann sich ja schnell wieder ändern.
Aber man sieht auch hier dass die Viskosität bei 5W 30 bleibt.

Übrigens, in meiner Betriebsanleitung steht bei Umgebungstemperaturen über -8 Grad sollte ein 10W 40 Öl verwendet werden.

Also stimmt das eine wie das andere.

Daraus sieht man wieder das selbst die Hersteller wissen, das wärmeres Öl leichter verbrennt und der Ölfilm zur Abdichtung nicht ausreicht.

Ergo: Jeder sollte selber wissen was er macht. Die ideale Lösung gibt es nicht. Der eine Motor ist eng verbaut (Van) und wird bei Dauerbelastung und besonders bei hoher Drehzahl sehr heiß. Der andere hat viel Platz und kann seine wärme gut loswerden.
Ich werde es jetzt im Sommer mal mit dem Royal Purple HPS 5W30 versuchen. Mal sehen wie es sich schlägt.

In diesem Sinne
LG Joet

GMC Vandura 2500 5,7 L (K) 1995
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Joet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.164 Sekunden

Marktplatz

Wer ist online

  • kasjak2000
  • mb1
  • kkk969
  • Blazer-ZR2
  • V8-Treiber
  • hypernate
  • ThomasP.
  • Oldfield
  • Mopar_Driver
  • Mac79
  • Yukon96
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2018