Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 6 Tage 9 Stunden her #1

  • tüftler
  • tüftlers Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
Hallo und guten Tag.
Ich bin neu im Forum. Ich habe hier schon länger Beiträge mitgelesen, möchte aber doch mal das Problem meines Auto darstellen. Ich hoffe, hier gibt es echte Spezialisten, die mir helfen können.
Ich bin autodidaktischer Schlosser, habe keine Mechatroniker-Ausbildung.
Ich habe aber im Laufe der Zeit an etlichen Kfz, 2- oder 4-Rad geschraubt und dabei meist Erfolg gehabt. Grundkenntnis und Handwerk ist vorhanden.
Nun zum Problem:
Ich habe einen 1993er Chevy Astro Cargo Van TWD "short". Mit Z-Motor 4,3L und TBI220. Getriebe 4L60E. Außerdem ist eine Impco LPG Anlage verbaut, CA300 Mixer und EB-Verdampfer.
Im LPG Modus läuft der Wagen völlig zuverlässig. Das Problem tritt im Benzinbetrieb auf:
Kalt läßt er sich normal starten und fährt völlig normal, bis der Motor Betriebstemperatur hat und dann das Steuergerät in den closed Loop geht.
Dann magert der Motor offensichtlich ab.
Erkennbar ist dies an der Motordrehzahl, die bei Konstantfahrt zu schwanken beginnt. Es treten dann auch Magerpatscher auf. Wenn ich dann Gas gebe, bessert sich das Problem etwas, tritt aber bald wieder auf. Anfangs dachte ich noch, das wären Zündaussetzer, aber im LPG Betrieb ist das Problem nicht vorhanden. Und LPG stellt noch höhere Anforderungen an den Funken als Benzin. Und das, wo ich jetzt gewöhnliche Autolite Kerzen fahren, die NGK- "Wunderkerzen" sind nicht nötig.

Ausgewechselt habe ich im Lauf der letzten Monate: Benzinpumpe im Tank, Benzinfilter, Map-Sensor, EGR-Ventil, IAC-Ventil, Lambdasonde, Zündkerzen, -verteiler, -kabel, Drosselklappenpoti. Zündverteilerwelle hat kein Spiel.
Außerdem beide Temperaturfühler und den Thermostat gewechselt.
Unterdruckleck? Kein Zischen zu hören, Sichtprüfung der Schläuche ergab keinen Fehler.
PCV-Ventil hatte ich auch mal draussen, hab es geschüttelt und es klappert, also wohl in Ordnung.
Die Einspritzbrille hatte ich draussen, hab die Einspritzdüsen gereinigt, den Druckregler geprüft. Der ist aber ein mechanischer, der völlig in Ordnung aussieht und nicht auswechselbar ist. Bei Einbau alles sorgfältig neu gedichtet und dann beim Leerlauf mit Bremsenreiniger abgesprüht - keine Drehzahländerung. Fehlerspeicher wurde mal ausgelesen - keine Fehlermeldung, sagt aber nichts aus, vielleicht ist das OBD defekt?
Zündzeitpunkt stimmt und Motor hat auf allen Töpfen 10,5bar Kompression.

Ich dachte auch, der Impco CA300Mixer mit seiner Luftklappe wäre ein Grundsatzproblem, im Sinne, das
der Motor bei offener Luftklappe zuviel Luft bekommt (für den LPG-Betrieb muß die Klappe dann per Bowdenzug geschlossen und der Schalter auf LPG Betrieb umgelegt werden).
So hab ich dann beim Auftreten des Magerlaufs mal die Luftklappe erst halb und dann etwas später ganz geschlossen, aber das Problem bleibt trotzdem.
Die Abgasuntersuchung ergab sehr niedrige CO- und Lambdawerte. Später habe ich dann das Luftfiltergehäuse sorgfältiger abgedichtet, so das wirklich nur noch über den Schnorchel Luft angesaugt wird. Daraufhin ging der CO-Wert hoch auf rund 6%.

Also sehr mysteriös das Problem. Ich habe jetzt noch 1,5 Jahre, das Problem zu lösen, denn ich möchte mir nicht wieder die nächste AU schreiben lassen.

Wär schön, wenn die Asse hier das Problem kennen und mir weiterhelfen können. Ich mag doch das Auto, sowas von wendig, spassbereitend und praktisch- und sieht auch noch richtig gut aus!
Letzte Änderung: 6 Tage 9 Stunden her von tüftler.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 6 Tage 7 Stunden her #2

  • G20-Driver
  • G20-Drivers Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1011
  • Dank erhalten: 91
Hast du den Spritdruck mal gemessen, Benzinfilter getauscht usw. klingt als bekommt er nicht genug Sprit oder zu viel Luft was ich aber nicht denke weil er ja mit LPG gut zu laufen scheint, eher Spritmangel
1977 Chevrolet Caprice 5.7L V8 173PS (((verkauft)))
1980 GMC Vandura 5.7L V8 199PS (((verkauft)))
1992 BMW E34 525 TDS 2.5L R6 TurboD. 143PS (((verkauft)))
1988 Ford Econoline 4.9L R6 155PS (((verkauft)))
1988 GMC Vandura 5.7L V8 199PS dunkelgrün
1994 Chevrolet G20 7.4L V8 231PS dunkelblau
1979 Oldsmobile Toronado 5.7L V8 173PS (((verkauft)))
2004 Skoda Fabia 1.2L R3 64PS Alltag



Grüße aus Sebnitz (Sachsen)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 5 Tage 7 Stunden her #3

  • tüftler
  • tüftlers Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
Pumpe und Filter ist getauscht. Kann ich den Benzindruck selbst messen? Gibts dafür preiswert ein Gerät?
Die Werkstätten hier sind leider sowas von desinteressiert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 4 Tage 13 Stunden her #4

  • wikinger
  • wikingers Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 6253
  • Dank erhalten: 230
Mit dem machen ich die Druckmessungen.
Benzindruckmessgerät
Gruß Ingo

Wer immer mit dem Strom schwimmt, erreicht niemals neue Ziele!
Tue was für die Umwelt, fahr mit dem Bus!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 4 Tage 6 Stunden her #5

  • tüftler
  • tüftlers Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
Danke.
Aber dann muß ja irgentwie eine Leitung verengt sein (durch Schmutz), oder ein elektrischer Defekt, so das die Pumpe nicht volle Leistung bringt, wo die doch neu ist. Benzinleckage ist nicht.
Ich probiers mal.
Letzte Änderung: 4 Tage 6 Stunden her von tüftler.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 3 Tage 10 Stunden her #6

  • wikinger
  • wikingers Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 6253
  • Dank erhalten: 230
Wenn der Druckregler nicht mehr stimmt, dann passt der Druck auch nicht.
Gruß Ingo

Wer immer mit dem Strom schwimmt, erreicht niemals neue Ziele!
Tue was für die Umwelt, fahr mit dem Bus!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 1 Tag 5 Stunden her #7

  • tüftler
  • tüftlers Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 4
Wieichschonschrieb: Es is ein simpler federbelasteter Druckregler, fest eingebaut, nich zu wechseln. Normal soll der gar aufgemacht werden.
Wenn der erlahmt, dann wird doch die Feder schlapper, oder? Dann wird doch mehr Benzin eingespritzt und nich weniger, oder? Dann müßte der Motor fetter laufen und nich mager.
Noch jemand Ideen? Elektrik? Düsen? Bitte die Eingangsbeschreibung auch lesen und nich überfliegen, dafür beschreib ich ausführlich.
Spritdruck mess ich noch.
Das Problem geht los nach Abschalten des Choke-Modus(open loop). Steuergerät is auch getauscht!
Derzeit fahr ich im Benzin einen Reiniger, um möglich innere Schmutzpartikel in den Düsen zu entfernen, mal sehen was dabei rauskommt...
Letzte Änderung: 1 Tag 5 Stunden her von tüftler.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 18 Stunden 32 Minuten her #8

  • lisa08
  • lisa08s Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 276
  • Dank erhalten: 52
Moin,

der Druckregler ist mit vier kleinen Schrauben befestigt! Die Feder drückt gegen eine Membran, welche eine Querschnittsverengung verursacht und so den Druck erzeugt. Diese Membran neigt im Laufe der Jahre aufzuweichen! Hierdurch sinkt der Benzindruck!!! Die Feder selbst kann brechen! Demontier das Oberteil mit den Hamsterduschen und guck es dir an!!! Im eingebauten Zustand kann man den nicht wechseln!!!!


Gruß...
Blazer K5 '89.......Gearhead EFI
Audi Coupe '90 5-Ender
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Chevy Astro magert ab wenn warm -closed loop. 16 Stunden 31 Minuten her #9

  • Lenagregory
  • Lenagregorys Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 9824
  • Dank erhalten: 402
Sicherlich gehört die Überprüfung des Benzindrucks zu den Basics .....
Aber, warum eiert ihr damit so herum, wenn er im OL sauber läuft? Mangelnder Druck würde sich auch hier bemerkbar machen.
Gruß, Gregor


*Wer mich missversteht, hat das Wesentliche begriffen*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.137 Sekunden

Wer ist online

  • nils1902
  • Der_Hannes
  • V8-Treiber
  • hypernate
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2017