Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bodenbelag im Van

Bodenbelag im Van 4 Monate 3 Wochen her #1

  • Mister-x
  • Mister-xs Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 3
Hallo,

hab heute mal einen Teil meines Fußbodens rausgenommen. Der Vorbesitzer hatte auf dem Blech 2 Lagen Schaumstofffolie (wie unter Laminat), darauf OSB-Platten und anschliessend Teppich verlegt. Das Bodenblech fängt schon teilweise an zu rosten. Ich werde jetzt mal den kompletten Boden rausnehmen und mich ums Bodenblech kümmern.
Wie habt Ihr denn den Boden aufgebaut ? Dämmung ? OSB-Platten?
Oben drauf kommt auf jeden Fall wieder Teppich.

Gruß Maik
93er Chevy G20 5,7l

2013er Mustang V6

2005er Mustang GT Convertible
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 4 Monate 3 Wochen her #2

  • Mr. Horsepower
  • Mr. Horsepowers Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 428
  • Dank erhalten: 57
Nabend,

ich wahr mit den zeug sehr zufrieden www.adms-shop.de/

Gruß Andy
Camaro 76`LT 5,7

Blazer 85`K5 M1009 6,2 (Sold)

MB W124 220TE 95`

MB W107 350SLC 74`(Sold)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 4 Monate 3 Wochen her #3

  • Explorer-6.5D
  • Explorer-6.5Ds Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 274
  • Dank erhalten: 46
Mister-x schrieb:
... Der Vorbesitzer hatte auf dem Blech 2 Lagen Schaumstofffolie (wie unter Laminat), darauf OSB-Platten und anschliessend Teppich verlegt. ...
Wie habt Ihr denn den Boden aufgebaut ? Dämmung ? OSB-Platten?
Oben drauf kommt auf jeden Fall wieder Teppich.

Gruß Maik

Bei der Schaumstofffolie dürfte es sich um Trittschalldämmung handeln. Von nochmals OSB-Platten würde ich abraten. Die bringen viel (unnötiges) Gewicht, außerdem haben sie einen hohen Diffusionswiderstand. Somit kann einmal unter die Platten eingedrungene Feuchtigkeit kaum mehr entweichen. Die Folgen siehst Du gerade bei Deinem Van.
Ich würde mich am Original-Fußbodenaufbau orientieren, also druckfeste Dämmung (diffusionsoffen) und darauf Auslegware/Teppich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 4 Monate 2 Wochen her #4

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 6
Ich hab bei mir den Boden schon komplett raus und werd ich auch neu behandeln.
Allerdings hab ich mir für drunter schon etwas neues raus gesucht, wie Mr. Horsepower schon geschrieben hat "amds", da eine Dämmschicht und dann direkt Parkett drüber, das ich aber nicht in die Karosse schrauben werde, da es ja direkt durch bis nach außen geht und diese Stellen dann rostanfällig werden.
Parkett lässt sich besser sauber halten und Wasserschäden sind dort schneller erkennbar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 4 Monate 2 Wochen her #5

  • Mister-x
  • Mister-xs Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 3
Vielen Dank erstmal für den Tipp mit dem Onlinehändler, da werd ich wohl meine Sachen bestellen.

Das mit dem original Aufbau, also Dämmung und Teppich hört sich gut an. Aber da das Bodenblech ja nicht glatt ist bin ich noch am überlegen wie ich den Boden zumindest im Mittelteil eben bekomme, eventuell doppelte Dämmung?

Gruß Maik
93er Chevy G20 5,7l

2013er Mustang V6

2005er Mustang GT Convertible
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 4 Monate 2 Wochen her #6

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 6
Dann bekommste einen wundervoll schwammigen Untergrund ^^
Um den Boden glatt zu bekommen musst du schon auch etwas drauf legen. Dünn und stabil wie OSB, Kunststoff, ähnliches. Würde ich wie gesagt nicht durch das Blech verschrauben, da an den Stellen der direkte Kontakt nach draußen ist. Der Boden sollte durch das Eigengewicht auf dem Boden bleiben und kann an den Seiten und an den Sitzbefestigungen gegen Rutschen gesichert werden. Teppich dann mit Kleber darauf befestigen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 4 Monate 2 Wochen her #7

  • Explorer-6.5D
  • Explorer-6.5Ds Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 274
  • Dank erhalten: 46
Bloodigy schrieb:
Dann bekommste einen wundervoll schwammigen Untergrund ...

Du scheinst keine Ahnung vom originalen, serienmäßigen Fußbodenaufbau in einem Wohnmobil-Van zu haben, denn der ist sehr dick, weich, federnd und höchst komfortabel und mit Hartmaterialien auf keinen Fall herstellbar!
Wer allerdings das Transporter-Feeling bevorzugt, kann natürlich Platten einbauen, sollte aber unbedingt auf das Gewicht achten, denn, abhängig vom zulässigen Gesamtgewicht kann es ganz schnell passieren, dass nur noch eine Zuladung von 350-400 kg übrig bleibt!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 3 Monate 2 Wochen her #8

  • Mister-x
  • Mister-xs Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 3
So, hatte bei ADMS 8mm Unterbau-Vlies bestellt, danke nochmal für den Link. Läßt sich super verarbeiten. Aber die Konturen vom Bodenblech kann man damit nicht ausgleichen. Im hinteren Bereich unter dem Bett lege ich es doppelt als Schallschutz. Im mittleren begehbaren Bereich werde ich eine dünne Lage Filz legen, dann eine Alu/Kunstoffplatte 2mm um einen glatten Boden zu erhalten, darauf dann 2 Lagen Unterbaufilz und darauf Teppich.

Gruß Maik
93er Chevy G20 5,7l

2013er Mustang V6

2005er Mustang GT Convertible
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 3 Monate 2 Wochen her #9

  • Bob-G20
  • Bob-G20s Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 277
  • Dank erhalten: 8
Bei mir habe ich das sie folgt gelöst:

Um das Trapezblech auszugleichen, habe ist alukaschierte Dämmwolle genommen. Das dämmt gegen Temperatur und Schall.

Da die Hohlräume jetzt zu sind, kann sich auch kein Kondenswasser bilden.


Darauf habe ich dann 12er OSB verlegt. Befestigt hab ich die Platten mit den Konsolenplatten und den Gurtschienen. Ich bin zufrieden damit.

Nach 3 Jahren Testzeit, hab ich die Geschichte probehalber demontiert, um zu schauen, ob sich doch Rost gebildet hat. Der Boden ist noch genau wie vorher. Perfekt....
92er Chevy G20 mit dem 5,7er TBI und dem TH700R4


97er Chevy K1500 Silverado mit dem 5,7er Vortec und dem NV3500 Schaltgetriebe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 2 Monate 2 Wochen her #10

  • Mister-x
  • Mister-xs Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 3
So, hab bei mir jetzt die ersten Filzlagen drauf. Das mit den Hohlräumen und dem Kondenswasser war noch mal ein guter Tipp, danke dafür :top:
Das Filz passt sich auch gut an die Bodenstruktur an, man muss nur ein wenig geduld haben

Anbei nochmal ein paar Fotos vom Boden.

Gruß Maik
Anhang:
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
93er Chevy G20 5,7l

2013er Mustang V6

2005er Mustang GT Convertible
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 2 Monate 2 Wochen her #11

  • Bloodigy
  • Bloodigys Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 6
Wow. Dein Boden sah ja noch schlimmer aus, als meiner ^^
Wie hast du den behandelt? Angeschliffen, Rostumwandler und lackiert? Was genau hast du verwendet? Sieht gut aus bisher ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 2 Monate 1 Woche her #12

  • Mister-x
  • Mister-xs Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 3
Hab den Boden erst mit einer Kunststoffscheibe komplett abgeschliffen, dann mit Fertan eingepinselt und das dann nach ein paar Tagen abgewaschen. Anschließend 3 Schichten Ovagrundol gestrichen.

Eigentlich wollte ich den noch mit schwarzen Chassislack streichen, aber so sind die nachkontrollen wegen Rost einfacher :whistle:

Gruß Maik
93er Chevy G20 5,7l

2013er Mustang V6

2005er Mustang GT Convertible
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 2 Monate 3 Tage her #13

  • Oldfield
  • Oldfields Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Chevy G20, MJ 1992, 5,7l TBI, TH700
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 3
Schön, dass du das Thema gerade wieder hoch geholt hast - ich hab meinen G20 am Wochenende hinten auch leer geräumt, jetzt ist er erstmal beim Schweißen. Interessant ist auch, dass ich ziemlich genau an der gleichen Stelle eine Durchrostung hatte - Fahrerseite vor dem Radhaus. Hast du eine Idee, warum das so ist? Außerdem sind beide Radhäuser durch, ansonsten sah der Boden aber ganz gut aus finde ich. Auch von den Fensterrahmen bin ich begeistert, da is so gut wie nix an Rost.

Bei mir ist an den Wänden und auf den Radhäusern noch so rotes Zeug, vermutlich irgendwelcher Klebstoff. War das bei dir auch und wenn ja, wie hast du den runterbekommen?



MfG Tim
Anhang:
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
  • Anhang Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
"And the man in the rain picked up his bag of secrets and journeyed up the mountainside - far above the clouds - and nothing was ever heard from him again, except for the sound of TUBULAR BELLS!"
(by Mike Oldfield)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 1 Monat 4 Wochen her #14

  • Mister-x
  • Mister-xs Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 3
Hallo Tim,

bei mir war auch überall Kleber, sah aus wie Patex :huh:
Hab ich auch mit der Schleifscheibe entfernt, ging super einfach.

Die Roststelle ist wirklich genau identisch mit der bei mir.
Die Radkästen waren bei mir noch in ordnung. Nimmste die Sitze auch noch raus? Ich hatte zwischenden Sitzen auch noch Rost.

Gruß Maik
93er Chevy G20 5,7l

2013er Mustang V6

2005er Mustang GT Convertible
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenbelag im Van 1 Monat 3 Wochen her #15

  • Oldfield
  • Oldfields Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Chevy G20, MJ 1992, 5,7l TBI, TH700
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 3
Wenn ich den Kleber abschleife, dann muss ich ja vermutlich das Komplettprogramm mit neu versiegeln/lackieren machen - darauf hatte ich keinen Bock...
Ich will eigentlich nur bei den kleineren Stellen mit (Flug)Rost mit der Drahtbürste drüber und dann Rostumwandler drauf machen. Ich hoffe mal, das reicht dann, eine wirklihc "porentiefe" Komplettrestauration war nicht geplant (ich hab leider auch keine Halle o.ä. zur Verfügung).

In den Radkästen ist außen ein Stahlband verbaut, an dem dann die Gurthalterung verschraubt ist. Das hat sich scheinbar irgendwie über die Jahre durch das Radhaus gefressen...

Vorne (ab B-Säule nach vorn) soll erstmal alles drinne bleiben. Ich will erstmal einigermaßen zeitnah hinten mit dem Camperausbau voran kommen.




MfG Tim
"And the man in the rain picked up his bag of secrets and journeyed up the mountainside - far above the clouds - and nothing was ever heard from him again, except for the sound of TUBULAR BELLS!"
(by Mike Oldfield)
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von Oldfield.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.150 Sekunden

Marktplatz

Wer ist online

  • V8-Treiber
  • hypernate
  • Mac79
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2018