Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Getriebekuscheln...

Getriebekuscheln... 1 Monat 6 Tage her #1

  • Radersilvo
  • Radersilvos Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 4
Moinsen,

der Dicke steht tagein tagaus vorm Haus, auf einer ganz leichten Schräge direkt vorm Küchenfenster. Der Schrauber meines Vertrauens sagte mir, ich bräuchte beim Parken keine Feststellbremse anziehen, das Getriebe würde den Wagen problemlos auf Stellung "P" dort halten, wo ich ihn hingestellt habe.

Das stimmte auch.
Seitdem wir nun unsere Wohnkabine aufgesattelt haben hatte ich aber manchmal das Gefühl, nach dem Starten muss mehr Handkraft aufgewendet werden, um von "P" nach "R" oder "N" zu kommen - einmal hat es sogar regelrecht gehakt, und ich habe den Motor erst a bisserl warm werden lassen, bevor der Gang dann ohne viel Kraft reinging (das Warmwerden geht ja recht fix bei den Motoren :) ).

Nun bin ich kein ausgeprägter Schrauber, mein Gefühl sagte mir aber trotzdem, das das Haken nicht so wirklich im Sinne des Erfinders sein kann. Ich habe mir daher zwei Bremsklötze besorgt und lasse ihn jetzt beim Parken immer gegen die Steigung im Leerlauf auf die Klötze auflaufen, bevor ich dann - Kräftefrei - auf "P" gehe. Seitdem schaltet er beim Starten wieder buttrig weich in die Gänge, so wie vorher.

Ich glaub die Idee war nicht so doof, die ich da hatte. Aber
1) ist das nur ein Gefühl
2) weiß ich trotzdem nicht, was genau da zum Haken geführt hat - oder ob das nicht doch eingebildet war, und mein Bremsklotz-Ritual eher mit unterm-Apfelbaum-auf-Obstler-warten vergleichbar ist (und der große Schrauber-Manitou sich heimlich kapputt lacht, wenn er mich dabei beobachtet - immerhin versuche ich immer, ganz wichtig dabei auszusehen - für die Nachbarn ;) ).

Vielleich kann mich ja jemand schlauer machen.


Sonntägliche Grüße neben der Arbeit,
Radersilvo
B)
Chevrolet Silverado 2500hd, Ext. Cab von 2001
6,0l Vortec V8, Viergangautomatik, Magnaflow-Sportauspuff
4x4, Z71 Offroad+ Paket, 2 inch Body Lift
Ladefläche für 1 Hochzeitsgesellschaft
(nachgewiesen)
Airbag in Wagenfarbe
Letzte Änderung: 1 Monat 6 Tage her von Radersilvo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Getriebekuscheln... 1 Monat 6 Tage her #2

  • Lenagregory
  • Lenagregorys Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 9976
  • Dank erhalten: 436
Die Sperre im Getriebe auf Stellung "P" ist eine kleine Blechzunge, die in Aussparungen der Getriebeausgangswelle einhakt. Die ist KEIN Ersatz für die Feststellbremse.
Bei starker Belastung kann die so extrem verhaken, dass man sie mit dem Schalthebel garnicht mehr herausbekommt. Bzw. sie oder das Getriebeinterne Schaltgestänge kann verbiegen oder, auch schon vorgekommen, beim gewaltsamen Herausschalten aus P ist der Schaltbowdenzug gerissen.

Nicht umsonst steht auch in Deiner Betriebsanleitung: erst mit der Fußbremse anhalten, die Fußbremse gedrückt haltren, dann die Feststellbremse betätigen, dann auf P schalten.

Mir erschließt sich auch überhaupt nicht, warum Du die Feststellbremse nicht benutzen Willst??? das ist doch Blödsinn.
Gruß, Gregor


*Wer mich missversteht, hat das Wesentliche begriffen*
Letzte Änderung: 1 Monat 6 Tage her von Lenagregory.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Getriebekuscheln... 1 Monat 6 Tage her #3

  • MAC7-Udo
  • MAC7-Udos Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 40
Gregor hat absolut recht. Anhalten, Feststellbremse treten und dann auf P, so hast Du keine Probleme und kannst auch die Klötze vergessen. Vorraussetzung ist allerdings das die Feststellbremse funktioniert.
Gruß
Beste Grüße aus Mannheim
Udo

Hubraum statt Spoiler,

1993 Blazer K 1500 (Erstbesitz)
1977er HD 1200 Electra Glide (Erstbesitz)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Getriebekuscheln... 1 Monat 6 Tage her #4

  • tiger
  • tigers Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 4
Super Erklärung von Gregor.
Danke und Gruß Kurt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Getriebekuscheln... 1 Monat 6 Tage her #5

  • Joet
  • Joets Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 269
  • Dank erhalten: 30
Kann ich nur bestätigen, einfach die Betriebsanleitung lesen! Steht bei mir auch so drinnen, mit dringlichem Warnhinweis.

Dort ist auch genau die Reihenfolge beim anhalten und vor dem losfahren beschrieben.

Zusätzlich steht da der Hinweis, wenn aus welchen Gründen auch immer das Schalten aus P nicht leichtgängig am Berg möglich ist, soll man einen anderen Truck bitten den Wagen leicht bergauf zu drücken bis die Parksperre leicht ausrückt. Sonst entstehen irreparable Schäden am Getriebe.
LG Joet

GMC Vandura 2500 5,7 L (K) 1995
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Getriebekuscheln... 1 Monat 5 Tage her #6

  • Radersilvo
  • Radersilvos Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 4
Ein Hoch auf die Intuition... - DANKE !!!!!
:oops:
Chevrolet Silverado 2500hd, Ext. Cab von 2001
6,0l Vortec V8, Viergangautomatik, Magnaflow-Sportauspuff
4x4, Z71 Offroad+ Paket, 2 inch Body Lift
Ladefläche für 1 Hochzeitsgesellschaft
(nachgewiesen)
Airbag in Wagenfarbe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Getriebekuscheln... 1 Monat 5 Tage her #7

  • HolgiT
  • HolgiTs Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 10
Guude!
Radersilvo schrieb:
Der Schrauber meines Vertrauens sagte mir, ich bräuchte beim Parken keine Feststellbremse anziehen, das Getriebe würde den Wagen problemlos auf Stellung "P" dort halten, wo ich ihn hingestellt habe.

Dann hast Du schon ziemlich viel Vertrauen. :blink:

Kein Automatikgetriebe ist dafür gedacht, mit P Bergab oder Bergauf zu Parken.
Ich habe auch schon beobachtet, wie Leute im Auslauf kurz vor dem stehen auf P schalten, das "schnarrt" dann sehr schön. :mrgreen:
Mit etwas Pech ist das Getriebe dann im Arsch, zumindest die Parksperre.

Ich halte immer an, Feststellbremse, Fußbremse loslassen, dann P.
Damit steht das Auto "spannungsfrei". :top:


Gruß aus Middlhesssn,

Holgi
Ein Leben ohne Chevy ist möglich, aber sinnlos (frei nach Loriot) ;-)

K30 / M1008 6.2Diesel Army Bj. 85, original bis auf manuell Glühen und Dachlichter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden

Wer ist online

  • hosnlari
  • Dirk1234
  • hypernate
  • Dellenking
Go to top

© Chevy Forum | Mark Mager 2006 - 2017